Institut für Germanistik

lic. phil. Simon Kistler

Assistent Prof. Kempf

Telefon
+41 31 684 83 07
E-Mail
simon.kistler@germ.unibe.ch
Büro
B 305
Postadresse
Universität Bern
Institut für Germanistik
Länggassstrasse 49
3012 Bern
Sprechstunde
nach Vereinbarung per E-Mail

- Historische und vergleichende Sprachwissenschaft
- Dialektologie
- Namenkunde
- Phonologie/Phonetik
- Graphematik

seit 2020 Assistent am Lehrstuhl für Systemlinguistik (Prof. Kempf), Inst. für Germanistik, Universität Bern
2015 – 2019 Doktorand an der Forschungsstelle für Namenkunde, Inst. für Germanistik, Universität Bern
2001 – 2008 Studium der Klassischen Philologie (Hauptfach Griechisch, 1. Nebenfach Latein) und der Hist.-Vergl. Sprachwissenschaft in Bern, Freiburg i.Ü. und Pisa, Abschluss mit Lizentiat (Universität Bern) und Lehrdiplom für Maturitätsschulen (PH Bern)

2020
Respelling Names. The long vowels /i, u, ü/ and the New High German Diphthongisation in Swiss names. [angenommen für den Druck im Tagungsband der Tagung "Namn i skrift / Names in Writing", Göteborg 2018]
 
2019
Müli, Loui, Rüfi. Eine Untersuchung zur historischen Lautlehre im Berndeutschen anhand von Ortsnamen. In: Linguistik Online 98/5, 273-287.
Flussnamen und ihre Bedeutung. Ein sprachwissenschaftlicher Blick zurück. In: S. Muhar et al.: Flüsse der Alpen: Vielfalt in Natur und Kultur. Bern: Haupt. 22-35. [zus. mit Thomas F. Schneider]

30.11.2018 Respelling Names. The New High German Diphthongisation in Swiss Names – Tagung Namn i skrift / Names in Writing, Göteborg
6.4.2018 Toponyme in der historischen Sprachwissenschaft – 26. Jahrestagung der Gesellschaft für Sprache und Sprachen, Montpellier
12.10.2017 Zur historischen Lautlehre der berndeutschen Dialekte – 19. Arbeitstagung zur alemannischen Dialektologie, Freiburg i.Br.
18.9.2017 Lautentwicklungen bei Ortsnamen. Zwei Betrachtungsweisen [zus. mit Mirjam Schumacher] – Tagung Toponyme, Mainz
7.9.2017 Die Wahrnehmung der Linguisten. Zur Notation von Vokalqualitäten – Tagung Sprache und Wahrnehmung, Bern
10.10.2016 Wie unterscheiden wir Flur- und Siedlungsnamen – Tagung Linguistik der Eigennamen, Mainz

Inst. für Germanistik, Universität Bern


HS 2020:
    - Propädeutikum zur Einführung in die Sprachwissenschaft (2x)

FS 2020:
    - Basiskurs Morphologie (2x)

 


Inst. für Sprachwissenschaft, Universität Bern


SS 2006:
    - Tutorium zum Einführungskurs in die historisch-vergleichende Linguistik II