Institut für Germanistik

Prof. Dr. Lubrich, Oliver

Dr. Michael Strobl

Mitarbeiter "Humboldt-Projekt"

Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Telefon
+41 31 631 3965
E-Mail
michael.strobl@germ.unibe.ch
Büro
B 310
Postadresse
Universität Bern
Institut für Germanistik
Länggassstrasse 49
3012 Bern

Mitarbeiter im Editionsprojekt Alexander von Humboldt, Sämtliche Schriften (Aufsätze, Artikel, Essays). Berner Ausgabe.

Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft/Komparatistik, Englischen Philologie und Kunstgeschichte in Tübingen & Berlin.

Forschungsmitarbeit: Lubrich, Berichte aus der Abwurfzone: Ausländer erleben den Bombenkrieg in Deutschland 1939-1945. Frankfurt: Die Andere Bibliothek/Eichborn 2007; Rex Clark, Oliver Lubrich, Cosmos and Colonialism: Alexander von Humboldt in Cultural Criticism & Transatlantic Echoes: Alexander von Humboldt in World Literature, New York: Berghahn, 2012; Alexander von Humboldt, Zentral-Asien, Frankfurt: Fischer, 2009, etc.

Forschungsinteressen: Alexander von Humboldt und AvH-Rezeption; Wissenschaftsgeschichte (ins. Vulkanologie und Klimatologie); Editionsphilologie; William L. Shirer; Rhetorik der Naturwissenschaften und Historiographie; Probleme der lit. Gattung; Zeugenschaft und Authentizität in lit. Texten, Narratologie.

Projekte & Editionen

Dissertation: William L. Shirers Zeitzeugenschaft in NS-Deutschland: Manipulationen und Rezyklierungen 1940–1990. Erscheint demnächt bei der Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), Darmstadt.

Edition: Alexander von Humboldt, Ueber die Hauptursachen der Temperatur-Verschiedenheit auf dem Erdkörper: Meteorologische und und Klimatologische Schriften. Hrsg. von Michael Strobl, mit einem Vorwort von Stefan Brönnimann und Martin Claussen. Hannover: Wehrhahn Verlag.

Weiteres: William L. Shirers Originaltagebücher; Alexander von Humboldts Vulkane (mit Thomas Nehrlich); Alexander von Humboldt, English Essays.

Alexander von Humboldt, Schriften (Aufsätze, Artikel, Essays). Berner Ausgabe. Hrsg. von Oliver Lubrich und Thomas Nehrlich, unter Mitarbeit von Sarah Bärtschi und Michael Strobl, München: dtv 2019.
Band III: 1810–1819, hrsg. von Michael Strobl und Jobst Welge, 
Band IV: 1820-1829, hrsg. von Michael Strobl und Norbert Wernicke und 
Band VI: 1840-1849, hrsg. von Jutta Müller-Tamm und Michael Strobl.

Publikationen

mit Thomas Nehrlich, „Geologie, Zahnfleischbluten und Revolutionen: Alexander von Humboldts vulkanologische Schriften“, in: Peter Schnyder (Hrsg.), Erdgeschichten: Literatur und Geologie im langen 19. Jahrhundert. Würzburg 2019 (im Erscheinen).

„Alexander von Humboldt’s Climatological Writings“, in: German Life and Letters Juli 2020 (Special Issue: The Actuality of Alexander von Humboldt (1769-1859): Legacy and Inspiration in Times of Crisis) (im Erscheinen).

„Humboldts Denken war politischer Zündstoff“, in: UniPress 174 (2018), S. 16-18.

 „Alexander von Humboldt: Der Klima-Visionär“, zusammen mit Stefan Brönnimann,  in: UniPress 174 (2018), S. 14.

„Alexander von Humboldt als Public Intellectual in der Neuen Zürcher Zeitung (1825–1859)“, in: Zeitschrift für Germanistik XXVIII:2 (2018), S. 368–375.

„Alexander von Humboldts Pico del Teide-Aufstieg als mediale Selbstinszenierung 1799/1800“, in: Orbis Litterarum 73:1 (2018), S. 52–79.

„Writings of History: Authenticity and Self-Censorship in William L. Shirer’s Berlin Diary“, in: German Life and Letters LXVI:3 (2013), S. 307–324.

„Hitler will Frieden“, in: DIE ZEIT 32 (2. August 2012), S. 17.