Prof. Dr. Matthias Lorenz

Assistenzprofessor

Neuere Deutsche Literatur

Telefon
+41 31 631 8314
E-Mail
matthias.lorenz@germ.unibe.ch
Büro
B 317
Postadresse
Universität Bern
Institut für Germanistik
Länggassstrasse 49
Postfach
CH-3000 Bern 9
Sprechstunde
FS 2017: Mo 16–17.

Mitarbeitende

  • SNF-Projekt ‚Christian Kracht‘ als Herausforderung für die literarische Öffentlichkeit. Diskursstörungen und Werkzusammenhang (06/2015 - 05/2018)

  • SNF-Projekt Biografie- und generationengeschichtliche Brüche und Kontinuitäten in literarischen Texten von Autoren der Gruppe 47 (04/2014 - 03/2018)

  • "Metzler-Handbuch Gruppe 47"

  • "Christian Kracht – Werkverzeichnis und kommentierte Bibliografie der Forschung", integriertes Lehr- und Forschungsprojekt

  • "Lexikon der ‚Vergangenheitsbewältigung‘ in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945", 3., vollständig überarbeitete Auflage 2015

  • "Die Rezeption von Joseph Conrads 'Heart of Darkness' in der deutschsprachigen Literatur", Habilitationsprojekt

  • Deutschsprachige Literatur vom 19. - 21. Jahrhundert

  • Wechselwirkungen zwischen der deutschen Literatur und anderen europäischen Literaturen (England, Frankreich)

  • Gegenwartsliteratur, Nachkriegsliteratur und das literarische Feld von 1945 bis heute

  • Kulturelle Konstruktionen von Identität und Alterität, insbes. literarischer Antisemitismus

  • Zensurforschung; Grenzen des Sagbaren in der Literatur von Tabu bis 'Political Correctness'

  • Kulturelle Erinnerung und Erinnerungspolitik

  • Repräsentationen und Fiktionalisierungen extremer Gewalt; insbes. '9/11', Terror und Shoah

  • (Post)Koloniale Literatur

  • Historische Diskursanalyse der Literatur

  • Interkulturalität

  • Intertextualität

  • Film der Gegenwart; Filmisches Erzählen; Filmdidaktik

I Monografien

Distant Kinship – Entfernte Verwandtschaft. Joseph Conrads »Heart of Darkness« in der deutschen Literatur von Kafka bis Kracht, Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2017, 546 S.

Literatur und Zensur in der Demokratie. Die Bundesrepublik und die Freiheit der Kunst (UTB 3266), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2009, 214 S.

"Auschwitz drängt uns auf einen Fleck". Judendarstellung und Auschwitzdiskurs bei Martin Walser [Mit einem Vorwort von Wolfgang Benz], Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2005, 560 S.

  • Zugl. Diss. Universität Lüneburg unter dem Titel "Judendarstellung und Auschwitzdiskurs bei Martin Walser. Der Antisemitismusvorwurf gegen „Tod eines Kritikers“ im Kontext des Gesamtwerks". Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis der Universität Lüneburg 2004. Platz 2 auf der Sachbuch-Bestenliste für Oktober 2005 von Süddeutscher Zeitung und NDR; Buch des Monats in Konkret 11/2005 sowie in Literaturen 1,2/2006.
  • Wissenschaftliche Rezensionen erschienen in: Osservatorio critico della Germanistica [I] (22/2005); Literaturkritik.de (23.09.2005); Pardes. Zs. d. Vereinigung für Jüdische Studien (11/2005); h-soz-u-kult.de (07.11.2005); Germanistik (3,4/2005); IASL online (30.01.2006); Germanisch-Romanische Monatsschrift (2/2006); GegenwartsLiteratur. GegenwartsLiteratur. Ein germanistisches Jahrbuch (5/2006); Allemagne d'aujourd'hui [F] (H. 178, 2006); Zeitschrift für Germanistik (H. 2/2007); Zeitschrift für Deutsche Philologie (H. 2/2008).
  • Beiträge in den Medien: Die Literarische Welt (30.07.2005); Süddeutsche Zeitung (23.08.2005); Radio Bremen (24.08.2005); DIE ZEIT (01.09.2005); Der Spiegel (05.09.2005); Frankfurter Rundschau (08.09.2005, 21.09.2005); Die Presse (10.09.2005, 14.09.2005); Deutschlandradio Kultur (13.09.2005); Neue Zürcher Zeitung (13.09.2005); Stuttgarter Zeitung (17.09.2005); taz (23.09.2005); junge welt (28.09.2005); F.A.Z. (01.10.2005); Prodomo (Okt. 2005); Konkret (11/2005); Tagesspiegel (04.11.2005); Titelmagazin (21.11.2005); Literaturen (1,2/2006); Rezensionen.ch (18.01.2006); Fachdienst Germanistik (12/2006 [Überblick zur Rezeption in der Presse]).

II Bibliografien

Christian Kracht. Werkverzeichnis und kommentierte Bibliografie der Forschung [Bibliographien zur deutschen Literaturgeschichte, Bd. 21], Bielefeld: Aisthesis 2014, 324 S. [als Hrsg.]

  • Rezensionen erschienen in IFB Informationsmittel (7/2014); pop-zeitschrift.de (10/2014); der Freitag (05.02.2015); IASLonline (10.06.2015)

Martin Walser in Kritik und Forschung. Eine Bibliographie [Bibliographien zur deutschen Literaturgeschichte, Bd. 11], Bielefeld: Aisthesis 2002, 258 S.

  • Rezensionen erschienen in IFB Informationsmittel (1/2002); WESS Newsletter (1/2002), Literaturkritik.de (31.07.2003); Zeitschrift für Germanistik (2/2003).

III Lexikon

[als Hg. zus. mit T. Fischer] Lexikon der "Vergangenheitsbewältigung" in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945, mit einem Vorwort von Micha Brumlik, Bielefeld: transcript 2007, 395 S. - 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. 2015.

  • Auf der Auswahlliste für "Das historische Buch 2008" (H-Soz-u-Kult-Buchpreis). Rezensionen: DAAD-Letter (12/2007); Neue Zürcher Zeitung (27.01.2008); Süddeutsche Zeitung (11.03.2008); SWR 2 (10.04.2008); ekz-Informationsdienst (10/2008); Besprechungen, Annotationen (4/2008); Universitas-online (4/2008 ); DIE ZEIT (21.08.2008); Studi culturale [I] (3/2008); h-soz-u-kult.de (19.10.2008); IFB Informationsmittel (Okt. 2008); DZOK-Mitteilungen (50/2008); Filmblatt (38/2008); IASLonline.de (4/2009); analyse & kritik (H. 535 v. 16.01.2009); Zeitschrift für Genozidforschung (1/2008); Svenska Dagbladet [S] (15.12.2008); Literaturkritik.de (23.04.2009); Studien zur Deutschkunde [PL] (2009) ; Tijdschrift voor Geschiedenis [NL] (3/2009); Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (12/2009); Jahrbuch für Politik und Geschichte (1/2010); Literaturkritik.de (14.06.2016)

IV Sammelwerke

"Germanistenscheiß". Beiträge zur Werkpolitik Wolfgang Herrndorfs, Berlin: Frank & Timme (erscheint 2018).

Christian Kracht revisited. Irritation und Rezeption, hrsg. zus. mit Christine Riniker, Berlin: Frank & Timme 2017. (ca. 600 S., im Erscheinen)

Jean Genet und Deutschland, hrsg. zus. mit Oliver Lubrich, Gifkendorf: Merlin 2014. 448 S. mit einer DVD.

  • Berichte zu der gleichnamigen Tagung, die der Band dokumentiert: Frankfurter Allgemeine Zeitung (15.12.2010); WDR 3 (19.12.2010, einstündiges Radio-Feature mit Aufnahmen der Veranstaltung).

Wendejahr 1959? Die literarische Inszenierung von Kontinuitäten und Brüchen in gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten der 50er Jahre [Moderne-Studien, Bd. 9], hrsg. zus. mit Maurizio Pirro, Bielefeld: Aisthesis 2011, 310 S.

  • Bericht zu der gleichnamigen Tagung, die der Band dokumentiert: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=3069 (04/2010).

Täter und Tabu. Grenzen der Toleranz in deutschen und niederländischen Geschichts­debatten [Schriftenreihe der Bibliothek für Zeitgeschichte, Stuttgart, Neue Folge Bd. 25], hrsg. zus. mit Nicole Colin u. Joachim Umlauf, Essen: Klartext 2011, 172 S.

  • Rezensionen: Rezensionen: h-soz-u-kult (4/2012); reviewlution-net (1/2012); Sehepunkte (4/2012); Francia-Recensio (1/2012); Das Historisch-Politische Buch (2/2012); Neue Politische Literatur (1/2012).

Film im Literaturunterricht. Neue Ansätze zum filmischen Erzählen, Freiburg: Fillibach / Klett 2010, 320 S.

  • Rezension: InfoDaF. Information Deutsch als Fremdsprache (2,3/2012).

Juden.Bilder, hrsg. zus. mit Heinz Ludwig Arnold, München 2008, 126 S. (=TEXT+KRITIK. Zeitschrift für Literatur, Bd. 180).

  • Rezensionen: Neue Zürcher Zeitung (24.11.2008); Literaturkritik.de (30.06.2009); Allemagne d'aujourd'hui (H. 187/2009).

Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz, hrsg. zus. mit Klaus-Michael Bogdal u. Klaus Holz, Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2007, 373 S.

Narrative des Entsetzens. Künstlerische, mediale und intellektuelle Deutungen des 11. September 2001 [Film – Medium – Diskurs, Bd. 4], Würzburg: Königshausen & Neumann 2004, 328 S.

  • Auf der Bücherliste von Le Monde diplomatique (09/2004); Rezensionen erschienen in SPIEGEL Special (2/2004); Medienwissenschaft (4/2004); Germanistik (3,4/2004); Arbitrium (2/2005); Weimarer Beiträge (4/2005); Das Historisch-Politische Buch (1/2006); Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik (1/2007).

DOGMA 95 im Kontext. Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Authenti­sierungs­bestrebung im dänischen Film der 90er Jahre, Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag 2003, 224 S.

  • Rezensionen erschienen in FILM. Udgives og Distribueres af det Danske Filminstitut (02/2004); Skandinavistik (1/2004); Medienwissenschaft (4/2004)

V Reihe

Figurationen des Anderen - Literatur- und kulturwissenschaftliche Studien, Bielefeld: Aisthesis-Verlag 2009ff., hrsg. von Mona Körte (ZfL Berlin) und Matthias N. Lorenz.

  • Bd. 1: Franziska Schößler: Börsenfieber und Kaufrausch. Ökonomie, Judentum und Weiblichkeit bei Theodor Fontane, Heinrich Mann, Thomas Mann, Arthur Schnitzler und Émile Zola (2009).
  • Bd. 2: Julian Reidy: Rekonstruktion und Entheroisierung. Paradigmen des ‚Generationen­romans’ in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (2013).
  • Bd. 3: Yahya Elsaghe: Max Frisch und das zweite Gebot. Relektüren von „Andorra“ und „Homo faber“ (2014).
  • Bd. 4: Monika Behravesh: Migration und Erinnerung in der deutschsprachigen interkulturellen Literatur (erscheint 2017).
  • Bd. 5: Urania Milevski: Stimme(n) und Räume der Gewalt. Erzählen von Vergewaltigung in der deutschen Gegenwartsliteratur (2016).

Die Reihe „Figurationen des Anderen“ stellt bisher marginalisierte Themen aus dem Bereich der Literatur- und Kulturwissenschaft ins Zentrum. Sie dient der Erforschung neuer Gegenstände und der Entwicklung übergeordneter Fragestellungen, die von den eingeführten Disziplinen allein nicht be­ansprucht werden können. Zu diesen Gegenständen zählen Konstruktionen politischer, kultureller und poetischer Alterität, aber auch sich derzeit konsolidierende Ansätze wie beispielsweise die Forschungen zum literarischen Antisemitismus. In Abgrenzung zu soziologischen und historischen Schriften­reihen orientiert sich Figurationen des Anderen an der Frage, wie sich Repräsentations­weisen von Migration, Gender, kultureller Differenz, Postkolonialismus oder Xenophobie mit ästhetischen Verfahren verschränken.

VI Aufsätze in Zeitschriften

Franz Kafkas radikale Inversionen. Eine neue Lesart der "Erinnerung an die Kaldabahn" (1914), in: Euphorion 111 (2017), H. 4 (zum Druck angenommen).

"Merkwürdig, daß Conrad so lange meine Vorzugslektüre." Zur Bedeutung Joseph Conrads für den Leser Thomas Mann, in: Angermion. Jahrbuch für britisch-deutsche Kulturbeziehungen 9 (2016), 71-97.

Joseph Conrad und die Deutschen. Ein Bericht, in: Internationales Archiv für Sozial­geschichte der deutschen Literatur 40 (2015), H. 1, S. 222-265.

Der freundliche Kannibale. Über den Provokationsgehalt der Figur „Christian Kracht“, in: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 68 (2014), H. 11, S. 1022-1026.

Kracht, Coppola und Conrad. Intertextualität als Rassismuskritik in „Imperium“ und „Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten“, in: Acta Germanica 42 (2014), S. 66-77.

Gwald geschrign! Thomas Meyers Erfolgsroman „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“, in: Literaturkritik.de 15 (2013), H. 6: „Literarischer Antisemitismus“.

  • Vgl. hierzu: Benedict Neff: Vorwurf Antisemitismus, in: Basler Zeitung 13.06.2013 und tagesanzeiger.ch 14.06.2013, S. 6; Thomas Meyer: Warum sollte ein Jude Antisemit sein?, in: Basler Zeitung 14.06.2013, S. 27; Matthias N. Lorenz: Warum Klischees nicht harmlos sind, in: Basler Zeitung 15.06.2013, S. 27; Caspar Battegay: Wolken­bruchs Beschwerden, in: Basler Zeitung 25.06.2013, S. 21; Philipp Gut: Grossmeister des Verdachts, in: Die Weltwoche (2013) H. 25, S. 34f.

Territoriale Bindung als Stillstand der Geschichte: Deutsche Teilung und Identitätssuche am Grenzfluss Elbe im deutschen Autorenkino, in: Annali. Sezione Germanica 23 (2013), H. 2, S. 179-194.

Die Perle der Südsee und der Hass auf das Hybride. Über Otto E. Ehlers’ Reisebericht aus Samoa von 1895, in: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik 2 (2011), H. 1, S. 77-94.

Novelle mit doppeltem Boden. Nach der Lektüre von Günter Grass' Autobiografie "Beim Häuten der Zwiebel" lässt sich der Schulklassiker "Katz und Maus" noch einmal anders lesen, in: Der Deutschunterricht 63 (2011), H. 4 [Themenheft "Novelle"], S. 55-67.

Lügen, Märchen, Wunder. Normalisierung des Ausnahmezustands: Zur intertextuellen Verflechtung des Inkommensurablen im Holocaust- und Propagandafilm, in: KulturPoetik. Zeitschrift für kulturgeschichtliche Literaturwissenschaft 8 (2008), H. 2, S. 235-249.

Im Zwielicht. Filmische Inszenierung des Antisemitismus: Schimanski und „Das Geheimnis des Golem“, in: Juden.Bilder - TEXT+KRITIK. Zeitschrift für Literatur, hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold, IX/2008, S. 89-102.

[zus. mit Oliver Lubrich] "Sich kränken lassen von Erinnerung"? - Oder: Wessen Antigone? Autorschaft und Ideologie in der Bearbeitung eines Klassikers, in: Der Deutschunterricht 59 (2007), H. 6, S. 73-79.

‚Eigene’ Blicke. Lateinamerika, 11. September 2001 und Postkolonialismus im Film, in: Weimarer Beiträge 53 (2007), H. 3, S. 398-411.

Political Correctness als Phantasma. Bernhard Schlinks Erzählung "Die Beschneidung" und die Frage nach Literarischem Antisemitismus nach Auschwitz, in: ZiF:Mitteilungen (2007), H. 3, S. 9-18.

Möglichkeiten einer literaturwissenschaftlichen Antisemitismusforschung, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 59 (2007), H. 2, S. 142-154.

Deutsche Opfer, deutsche Tugenden. Zur Rehabilitierung des "Volkskörpers" in Martin Walsers "Eiche und Angora", in: Mittelweg 36 14 (2005), H. 3, S. 81-93.

"Armer Nanosh"? - armer Frohwein! Antiziganismus und Täter-Opfer-Inversion: Zu einem Tatort-Krimi, in: Der Deutschunterricht 57 (2005), H. 2, S. 74-79.

DOGMA 95 als Genre, in: Medienobservationen (08/2003) [Onlinezeitschrift]: www.medienobservationen.uni-muenchen.de/.

VII Aufsätze in Sammelwerken

„Au weia. Kein Frühstück ohne Papaya.“ Poetiken des Pazifiks bei Christian Kracht und Hans Christoph Buch, in: Johannes Görbert, Mario Kumekawa und Thomas Schwarz (Hrsg.): Pazifikismus. Poetiken des Stillen Ozeans [Rezeptionskulturen in Literatur- und Mediengeschichte, Bd. 9], Würzburg: Königshausen & Neumann 2017, 461-479.

Das fühlende Tier. Natur versus Kultur in Judith Schalanskys Rückbildungsroman „Der Hals der Giraffe“ (2011), in: Sven Kramer und Martin Schierbaum (Hrsg.): Neue Naturverhältnisse in der Gegenwartsliteratur?, Berlin: Erich Schmidt Verlag 2015, S. 253-284.

Ärzte und Verführte. NS-Mediziner in den frühen Texten Martin Walsers, in: Stephan Braese und Dominik Groß (Hrsg.): NS-Medizin und Öffentlichkeit. Formen der Aufarbeitung nach 1945, Frankfurt am Main, New York: Campus 2015, S. 177-191.

„Familie – der Schoß, dem aller Dreck entsteigt.“ Sexuelle Gewalt und ihre intergenerationelle Tradierung als zentrale Motive in Reinhard Jirgls Familienroman „Die Unvollendeten“, in: Jan Süselbeck (Hrsg.): Familiengefühle. Generationengeschichte und NS-Erinnerung in den Medien, Berlin: Verbrecher Verlag 2014, S. 189-219.

Das Ende des Normalmenschen. Chronologie des Genet-Prozesses vor dem Hamburger Landgericht 1960-62, in: Matthias N. Lorenz/Oliver Lubrich (Hrsg.): Jean Genet und Deutschland, Gifkendorf: Merlin Verlag 2014, S. 98-142.

Jean Genet und Deutschland, zus. m. Oliver Lubrich, in: Matthias N. Lorenz/Oliver Lubrich (Hrsg.): Jean Genet und Deutschland, Gifkendorf: Merlin Verlag 2014, S. 9-21.

Schreiben ist dubioser als Schädel auskochen, in: Matthias N. Lorenz (Hrsg.): Christian Kracht. Werkverzeichnis und kommentierte Bibliografie der Forschung (Bibliographien zur deutschen Literaturgeschichte, Bd. 21), Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 7-18.

Nach den Utopien – oder: mit dem Auto in die Elbe. Stillstand der Geschichte(n) in Wim Wenders’ „Im Lauf der Zeit“ und Christian Petzolds „Yella“, in: Sven Kramer, Martin Schierbaum (Hrsg.): Spuren der Zeitgeschichte im Kulturraum Elbe, Springe: zu Klampen 2012, S. 95-104.

Mit dem Auto in die Elbe. Stillstand der Geschichte(n) in Wim Wenders' "Im Lauf der Zeit" und Christian Petzolds "Yella", in: Sven Kramer, Martin Schierbaum (Hrsg.): Spuren der Zeitgeschichte im Kulturraum Elbe, Springe: zu Klampen 2012, S. 95-104.

"von Katz und Maus und mea culpa". Über Günter Grass' Waffen-SS-Vergangenheit und "Die Blechtrommel" als moralische Zäsur, in: Matthias N. Lorenz, Maurizio Pirro (Hrsg.): Wendejahr 1959? Die literarische Inszenierung von Kontinuitäten und Brüchen in gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten der 50er Jahre (Moderne-Studien, Bd. 9), Bielefeld: Aisthesis 2011, S. 281-305.

Die Signatur des Bösen. Scheiternde Stigmabewältigung und Selbstzensur in F.C. Delius' Erzählung "Die Flatterzunge", in: Claas Morgenroth, Martin Stingelin, Matthias Thiele (Hrsg.): Die Schreibszene als politische Szene [Zur Genealogie des Schreibens Bd. 14], Paderborn: W. Fink 2011, S. 291-303.

Tatort Zigeuner. Zur Auseinenandersetzung um den Tatort "Brandmal" (2008), in: Claudia Bruns, Asal Dardan, Anette Dietrich (Hrsg.): "Welchen der Steine du hebst". Filmische Erinnerung an den Holocaust [Medien/Kultur], Bd. 3, Berlin: Bertz + Fischer 2011, S. 180-191.

"Wir kommen ohne einander aus." Walter Boehlichs und Martin Walsers Entfremdung als Resultat konfligierender Konzepte des Intellektuellen, in: Helmut Peitsch, Helen Thein (Hrsg.): Walter Boehlich. Kritiker, Berlin: Akademie Verlag 2011, S. 142-161.

Die Motive des Monsters oder die Grenzen des Sagbaren. Tabubrüche in den Niederlanden und Deutschland und ihre literarische Spiegelung in Erzählungen von Harry Mulisch und F.C. Delius, in: Nicole Colin et al. (Hrsg.): Täter und Tabu. Grenzen der Toleranz in deutschen und niederländischen Geschichtsdebatten / Schriftenreihe der Bibliothek für Zeitgeschichte Bd. 25, Essen: Klartext 2011, S. 119-138.

Filmnarratologie und Literaturdidaktik. Neue Ansätze zum filmischen Erzählen für den Unterricht, in: Matthias N. Lorenz (Hrsg.): Film im Literaturunterricht. Von der Frühgeschichte des Kinos bis zum Symmedium Computer, Freiburg: Fillibach 2010, S. 7-15.

Angst I Traum I Ernstfall. Bioterror in der Literatur als Dispositiv der Macht, in: Achim Geisenhanslüke et al. (Hg.): Das Subjekt des Diskurses, Heidelberg: Synchron 2008, S. 287-303.

Eine Vision von Menschlichkeit: Komik und die Logik des Humanen in Roberto Benignis "La vita è bella", in: Jörn Glasenapp/Claudia Lillge (Hg.): Die Filmkomödie der Gegenwart, Paderborn: Wilhelm Fink/UTB 2008, S. 65-87.

'Political Correctness' als Phantasma. Zu Bernhard Schlinks "Die Beschneidung", in: Klaus-Michael Bogdal et al. (Hrsg.): Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz, Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2007, S. 219-242. [Gekürzt zuerst erschienen als 'Political Correctness als Phantasma. Bernhard Schlinks Erzählung "Die Beschneidung" und die Frage nach Literarischem Antisemitismus nach Auschwitz', in: ZiF:Mitteilungen (2007), H. 3, S. 9-18.]

Möglichkeiten einer literaturwissenschaftlichen Antisemitismusforschung, in: Hans-Georg Schmidt-Bergmann/Jörg Badewien (Hrsg.): Martin Walser. Lebens- und Romanwelten, Evangelische Akademie Baden 2008 [zuerst erschienen in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 59 (2007), H. 2, S. 142-154].

"Familienkonflikt" oder "Antisemitismusstreit"? Zur Walser-Bubis-Debatte, in: Stuart Parkes/Fritz Wefelmeyer (Hg.): Seelenarbeit an Deutschland. Martin Walser in Perspective [German Monitor, Bd. 60], Amsterdam/New York: Rodopi 2004, S. 363-388.

Literatur und Betrieb nach dem "Tod der Literatur". Fiktionales Schreiben in der Bundesrepublik der siebziger Jahre, in: Werner Faulstich (Hg.): Die Kultur der 70er Jahre [Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 3], München: Wilhelm Fink 2004, S. 147-164.

Nach den Bildern - 9/11 als "Kultur-Schock", in: Matthias N. Lorenz (Hg.): Narrative des Entsetzens. Künstlerische, mediale und intellektuelle Deutungen des 11. September 2001[Film - Medium - Diskurs, Bd. 4], Würzburg: Königshausen & Neumann 2004, S. 7-16

Lachen nach dem / über den 11. September 2001. Komik im Angesicht des Schrecklichen, in: Matthias N. Lorenz (Hg.): Narrative des Entsetzens. Künstlerische, mediale und intellektuelle Deutungen des 11. September 2001 [Film - Medium - Diskurs, Bd. 4], Würzburg: Königshausen & Neumann 2004, S. 301-324.

Der Holocaust als Zitat. Tendenzen im Holocaust-Spielfilm nach "Schindler's List", in: Sven Kramer (Hg.): Die Shoah im Bild, München: Edition Text + Kritik 2003, S. 267-296.

Wunsch und Wirklichkeit von DOGMA 95. Bilanz eines produktiven Scheiterns, in: Matthias N. Lorenz (Hg.): DOGMA 95 im Kontext. Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Authentisierungsbestrebung im dänischen Film der 90er Jahre [DUV Kulturwissenschaft], Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag 2003, S. 57-96.

(zus. mit Christiane Käsgen) Auswahl-Bibliographie zu Willibald Alexis, in: Wolfgang Beutin / Peter Stein (Hg.): Willibald Alexis (1798-1871). Ein Autor des Vor- und Nachmärz [Vormärz-Studien, Bd. 4], Bielefeld: Aisthesis-Verlag 2000, S. 399-405.

VIII Artikel in Lexika

Genet, Jean, in: Nicole Colin, Corine Defrance, Ulrich Pfeil, Joachim Umlauf (Hrsg.): Lexikon der deutsch-französischen Kulturbeziehungen nach 1945, Tübingen: Gunter Narr 2013, S. 257-258. (2. Aufl. 2015, S. 270-271.)

Zensurfreiheit, in: Rolf Gröschner, Antje Kapust (Hrsg.): Wörterbuch der Würde, München: Fink 2013, S. 285-286.

Walser-Bubis-Debatte, in: Wolfgang Benz et al. (Hrsg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Bd. 3: Ereignisse, Begriffe und Theorien, München: K.G. Saur (erscheint 2011).

Martin Walser, in: Wolfgang Benz et al. (Hrsg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Bd. 2: Personen, München: K.G. Saur 2009, S. 873f.

Martin Walser: Anselm-Kristlein-Trilogie, in: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Kindlers Neues Literaturlexikon, 3. Aufl. 2009.

Martin Walser: Aufsätze zur Literatur, in: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Kindlers Neues Literaturlexikon, 3. Aufl. 2009.

Martin Walser: Aufsätze zur Zeitgeschichte, in: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Kindlers Neues Literaturlexikon, 3. Aufl. 2009.

Artikel ‚Deutsche Schriftsteller und der Auschwitzprozess’, ‚Holocaust als Filmkomödie’, ‚Deutsche Filme der 1980er Jahre’, ‚Weizsäcker-Rede’, ‚Joachim C. Fest: Hitler. Eine Biographie’, ‚Hitler-Welle’, ‚Kniefall von Warschau’, ‚Rücktritt Heinrich Lübkes’, ‚Simon Wiesenthal’, ‚Nationale Symbole’, ‚Gedenk- und Nationalfeiertage’, ‚Museumsdebatte’, ‚Streitfall jüdischer Friedhof in Hamburg-Ottensen’, ‚Walser-Bubis-Debatte’, ‚Martin Walser: Tod eines Kritikers’, ‚Jürgen Möllemanns Israel-Flugblatt’ und ‚LEGO-KZ’, in: Torben Fischer/Matthias N. Lorenz (Hg.): Lexikon der "Vergangenheitsbewältigung" in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945, Bielefeld: transcript 2007.

Terror, in: Bettina von Jagow/Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin. Ein Lexikon, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2005, Sp. 774-779.

Sten Nadolny, in: Metzler Autoren Lexikon , 3., überarbeitete Auflage, Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler 2004, S. 572f.

Video (I+II), in: Hans Jürgen Wulff (Hg.): Lexikon der Filmbegriffe, Mainz: Bender-Verlag, [fortlaufend aktualisierte Online-Publikation]: www.lexikon.bender-verlag.de.

IX Publizistik

Notwendige Neubewertung. 70 Jahre nach Gründung der »Gruppe 47« ist es an der Zeit, sich vom ­verharmlosenden Label »Flakhelfergeneration« zu verabschieden, in: jungewelt.de (06.09.2017).

Chatzoudis, Georgios: "Es geht um die Frage, wer die Deutschen heute sind oder sein wollen." Interview mit Prof. Dr. Matthias Lorenz und Torben Fischer zur "Vergangenheitsbewältigung", in: L.I.S.A. Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung (08.03.2016).

„Auschwitz war ein Ort, an dem man nicht mitmachen durfte.“ Nahaufnahmen vom Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning, in: zukunft-braucht-erinnerung.de (18.08.2015).

„It’s too late“. Judgement in the Lüneburg Trial of Oskar Gröning, in: eutopia. Ideas for Europe Magazine (27.07.2015).

The future of ‚dealing with the past‘. Marking the 8 May 2015, in: eutopia. Ideas for Europe Magazine (09.05.2015).

Warum Klischees nicht harmlos sind, in: Basler Zeitung 15.06.2013, S. 27.

X Rezensionen

Vom Mythos der Gruppe 47 zum Gründungsmythos des modernen Literaturbetriebs. Der Literatur-kritiker Helmut Böttiger schreibt die Geschichte der Gruppe 47 [Rezensionsessay], in: IASLonline (04.02.2013).

Martin Walser: Leben und Schreiben. Tagebücher 1963-1973, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2007, erscheint in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 48 (2007), H. 3/4.

Johann G. Sulzer: Cymbelline, König von Britannien. Ein Trauerspiel. Nach einem von Shakespear[e] erfundenen Stoff [1772], hrsg. v. Maurizio Pirro, Hannover: Wehrhahn 2007, erscheint in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 48 (2007), H. 1/2.

Hans-Joachim Hahn: Repräsentationen des Holocaust. Zur westdeutschen Erinnerungskultur seit 1979 [Probleme der Dichtung Bd. 33], Heidelberg: Winter 2005, in: Wirkendes Wort 57 (2007), H. 1, S. 147-149.

Martin Walser: Leben und Schreiben. Tagebücher 1951-1962, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2005, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 47 (2006), H. 3/4, S. 998f.

Georg Mein/Franziska Schößler (Hrsg.): Tauschprozesse. Kulturwissenschaftliche Verhandlungen des Ökonomischen, Bielefeld: Transcript 2005, in: Wirkendes Wort 56 (2006), H. 1, S. 170-175.

Klaus Holz: Die Gegenwart des Antisemitismus. Islamistische, demokratische und antizionistische Judenfeindschaft, Hamburg: Hamburger Edition 2005, in: H-Soz-u-Kult (01/2006) [Onlinezeitschrift]: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2006-1-056.

Jörg Magenau: Martin Walser. Eine Biographie, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2005, in: H-Soz-u-Kult (06/2005) [Onlinezeitschrift]: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2005-2-230.

Nicola Galliner (Hg.): Jewish Film Festival. Filme, Bilder, Geschichten. Die ersten zehn Jahre, Berlin: be.bra 2004, in: Medienwissenschaft 22 (2004), H. 2, S. 225ff.

Frédéric Beigbeder: Windows on the World. Roman, Berlin: Ullstein 2004, in: Cover. Medienmagazin [Themenheft: "Grenzen: Wo endet die Mediengesellschaft?"], 4 (2004), H. 4, S. 96.

Dieter Borchmeyer/Helmuth Kiesel (Hg.): Der Ernstfall. Martin Walsers "Tod eines Kritikers", Hamburg: Hoffmann & Campe 2003, in: Zeitschrift für Germanistik 45 (2004), H. 2, S. 445f.

Jack Stevenson: Lars von Trier [World Directors, Bd. 5], London: British Film Institute Publishing 2002, in: Medienwissenschaft 21 (2004), H. 1, S. 111ff.

Andrea Nolte (Hg.): Mediale Wirklichkeiten. Dokumentation des 15. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums, Marburg: Schüren 2003, in: Medienwissenschaft 20 (2003), H. 3/4, S. 335-338.

Dieter Borchmeyer: Martin Walser und die Öffentlichkeit. Von einem neuerdings erhobenen unvornehmen Ton im Umgang mit einem Schriftsteller [Edition Suhrkamp, Bd. 2259], Frankfurt am Main: Suhrkamp 2001, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 43 (2002), H. 1/2, S. 510f.

 

 

 

  • Co-Organisator der Tagung
    DOING MEMORY AND RIGHT-WING VIOLENCE IN MEDIATED PUBLIC SPHERES
    zusammen mit Prof. Dr. Tanja Thomas, Tübingen, Prof. Dr. Fabian Virchow, Düsseldorf, und Prof. Dr. Gabriele Fischer, Esslingen, am 16. Oktober 2017 an der Universität Tübingen.
    Tagungsprogramm
     
  • Organisation der Tagung "Wolfgang Herrndorf - Werke und Zusammenhänge" am 18. Mai 2017 am Institut für Germanistik der Universität Bern

           Tagungsankündigung H-Germanistik Online 06.01.2017

  • Organisation einer Tagung im Rahmen des Berner SNF-Projekts "Jenseits des Unbehagens. Christian Kracht revisited" zusammen mit MA Christine Riniker, Universität Bern; am Institut für Germanistik, Universität Bern (13.-15.10.2016).

           Tagungsankündigung H-Germanistik Online 08.04.2016

           Tagungsprogramm

           Tagungsbericht H-Germanistik Online 15.11.2016

  • Organisation des Workshops "Pazifik-Literatur um 1800/um 2000" zusammen mit Dr. Johannes Görbert, Freie Universität Berlin und MA Christine Riniker, Universität Bern; am Institut für Germanistik, Universität Bern (12.-13.03.2016).

           Tagungsankündigung H-Net-Online 17.02.2016

           Tagungsankündigung H-Soz-Kult 20.01.2016

  • Organisation Workshop für Promovierende "Zur Renaissance kontextualisierender literaturwissenschaftlicher Methoden" zusammen mit MA Nicole Weber und MA Jennifer Bigelow, Universität Bern. Es diskutieren: Prof. Dr. Stephanie Waldow (Universität Augsburg), Prof. Dr. Jörg Döring (Universität Siegen), Prof. Dr. Stephan Braese (RWTH Aachen) und Prof. Dr. Dr. h. c. Aleida Assmann (Universtität Konstanz); am Institut für Germanistik, Universität Bern (11.-13.09. und 30.10.2015).

  • Organisation der internationalen DFG-Tagung "Jean Genet und Deutschland - Symposium zum 100. Geburtstag" zusammen mit Prof. Dr. Oliver Lubrich; am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin (10.-12.12.2010).

           Tagungsankündigung Tagesspiegel 09.12.2010

           Tagungsbericht F.A.Z. 15.12.2010

  • Organisation der internationalen Tagung "WendeJahr 1959? Brüche und Kontinuitäten in der deutschen Nachkriegsliteratur" zusammen mit Dr. Maurizio Pirro, Università degli Studi di Bari, am ZiF-Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Center for Interdisciplinary Research, University of Bielefeld) (21.-24.02.2010).

  • Organisation des Workshops "Transmediale Untersuchungen zum Literarischen Antisemitismus" an der Universität Bielefeld (21.09.2009). (Die Beiträge sind unter dem Titel "Judenklischees verfremden" als Schwerpunktthema der Zeitschrift "Kulturrevolution", Heft 1/2010, S. 30-52, erschienen.)

  • Organisation der Ringvorlesung "Didaktik filmischen Erzählens" im Sommersemester 2009 (aktualisiertes Programm)

  • Organisation der Podiumsveranstaltung "Die Zukunft der Erinnerung" zusammen mit Torben Fischer (Leuphana-Univ. Lüneburg) im Heinrich-Heine-Haus Lüneburg anlässlich der Herausgabe des "Lexikons der 'Vergangenheitsbewältigung' in Deutschland". Es diskutieren: Sigrid Löffler (Hrsg. "Literaturen", Berlin), Prof. Dr. Micha Brumlik (Univ. Frankfurt a.M.) und Dr. Christian Gudehus (KWI Essen) (22.10.2008).

  • Organisation der internationalen Tagung "Political Correctness: Aufforderung zur Toleranz oder Selbstzensur? Geschichte und Aktualität eines kulturellen Phänomens" zusammen mit Dr. Nicole Colin (Univ. Bielefeld), die vom Goethe Institut Amsterdam (Dr. Joachim Umlauf) in Kooperation mit dem Duitsland Instituut der Univ. Amsterdam (Dr. Stefan Vogt) und dem Nederlands Instituut voor Oorlogsdocumentatie (Dr. David Barnouw) veranstaltet wird (11.12.-13.12.2008).

  • Organisation der interdisziplinären Tagung "Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz? Zum Problem judenfeindlicher Codierungen in der deutschsprachigen Literatur seit 1945" zusammen mit Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal (Univ. Bielefeld) und Dr. habil. Klaus Holz (Ev. Studienwerk Villigst), die vom ZiF-Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Center for Interdisciplinary Research, University of Bielefeld) ausgerichtet und vom DAAD sowie der Gerda Henkel-Stiftung gefördert wurde (31.01.-03.02.2007). Tagungsberichte: F.A.Z. (06.02.2007); Frankfurter Rundschau (06.02.2007); DIE ZEIT (7/2007); h-soz-u-kult (04.04.2007). Weiterer Artikel in der Welt (04.11.2007).

  • Organisation der wissenschaftlichen Tagung „Nach den Bildern – Künstlerische, mediale und intellektuelle Narrative des 11. September 2001“, die in Kooperation mit Prof. Dr. Dr. Russell B. West-Pavlov vom Institut für Englische Philologie am 23. und 24.07.2004an der FU Berlin stattfand.

           Tagungsprogramm Seite 1

           Tagungsprogramm Seite 2

Aktuell

Tübingen: 15.10.2017-16.10.2017

Kleists Anekdoten – Zur Größe der kleinen Formen

Kleists Anekdoten gelten als Höhepunkt der deutschsprachigen Anekdotenliteratur. Zugleich wurde bislang kaum über sie als eigenständige Werkgruppe geforscht. Die große Qualität von Kleists kleinen Texten möchte die von Matthias Lorenz und Thomas Nehrlich geleitete Tagung näher herausarbeiten. Dabei sollen die werkbiographischen, historisch-diskursiven und gattungsgeschichtlichen Kontexte ebenso in den Blick genommen werden wie die Rezeption durch spätere Autoren (wie etwa Kafka).

12./13. März 2018, Kleist-Museum Frankfurt an der Oder
Matthias N. Lorenz: Distant Kinship – Entfernte Verwandtschaft. Joseph Conrads »Heart of Darkness« in der deutschen Literatur von Kafka bis Kracht, Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2017.

SNF verlängert Forschungsprojekte zu Christian Kracht und zur Gruppe 47

Aktuell hat der Schweizerische Nationalfonds (SNF) die Weiterführung der Projekte „ ‚Christian Kracht’ als Herausforderung für die literarische Öffentlichkeit. Diskursstörungen und Werkzusammenhang“ und „Biografie- und generationengeschichtliche Brüche und Kontinuitäten in literarischen Texten von Autoren der Gruppe 47“ bewilligt. Damit stehen nochmals 174’438 CHF zur Verfügung, um die drei Doktorandinnen Jennifer Bigelow, Christine Riniker und Nicole Weber für ein weiteres Jahr bis zum März respektive Mai 2018 zu beschäftigen.

21.03.17

Autorendiskussion an der Universität Bern im Rahmen von "Chamisso in der Schweiz"

Im Rahmen des Projektes "Chamisso in der Schweiz" werden in diesem Herbstsemester die beiden Chamisso-Preisträgerinnen Esther Kinsky und Zsuzsanna Gahse zu Gast im Seminar "Displaced Persons" sein. Die Veranstaltung bringt Schriftstellerinnen, Übersetzerinnen und Wissenschaft anhand von Olga Martynovas Roman Sogar Papageien überleben uns (2010) miteinander ins Gespräch.

01.11.16 Beginn um 12:15 Uhr im Raum F005 der Unitobler. GasthörerInnen sind willkommen.
13.10.16 Tagung 'Jenseits des Unbehagens: Christian Kracht revisited' vom 13.-15.10.2016 am Institut für Germanistik der Universität Bern
Biografie- und generationengeschichtliche Brüche und Kontinuitäten in literarischen Texten von Autoren der Gruppe 47
‚Christian Kracht‘ als Herausforderung für die literarische Öffentlichkeit. Diskursstörungen und Werkzusammenhang
Nahaufnahmen vom Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning
Interview mit den Herausgebern auf dem Wissenschaftsportal L.I.S.A.
Franz Werner Schmidt: Pik reist nach Amerika. Eine lustige Schiffsgeschichte. Mit Buchschmuck von Martin Claus, Leipzig, Wien: Franz Schneider Verlag 1927.
12.03.16 Workshop „Pazifik-Literatur um 1800/um 2000“ vom 12./13.03.2016 am Institut für Germanistik der Universität Bern

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen