Institut für Germanistik

Personal

Prof. Dr. Martin Reisigl

Assistenzprofessor

Sprachwissenschaft

Telefon
+41 31 631 8308
E-Mail
martin.reisigl@germ.unibe.ch
Büro
B 307
Postadresse
Universität Bern
Institut für Germanistik
Länggassstrasse 49
Postfach
CH-3000 Bern 9
Sprechstunde
Nach Vereinbarung per E-Mail.

Sprache und Gesellschaft, unter besonderer Berücksichtigung der Soziolinguistik, Diskursforschung und Pragmatik

Diskurssoziolinguistik und linguistische Diskursanalyse, insbesondere Kritische Diskursanalyse

Funktionale Pragmatik: Mündlickeit versus Schriftlichkeit, Partikelforschung, sprachliche Handlungsmuster

philosophische, soziologische, geschichtswissenschaftliche und linguistische Diskurstheorien

Sprache und Diskriminierung (Nationalismus, Rassismus, Populismus, Sprachimperialismus)

medizinische Kommunikation, insbesondere semiotische und trans- bzw. interkulturelle Aspekte

transdisziplinäre Sprachwissenschaft (insbesondere Sprache und Politik, Sprache und Geschichte, Sprache und Ökologie, Literatur und Linguistik)

Textwissenschaft

Textarten, Gattungstheorie, Textproduktion, wissenschaftliches Schreiben

Argumentationstheorie

Persuasionsforschung, funktionale Analyse, materiale und formale Topik, Theorie der Trugschlüsse, Argumentationsdidaktik

Rhetorik

politische Rhetorik, Tropologie, rhetorische Gattungstheorie, Lexikographie aus rhetorischer Sicht

Semiotik

Zeichentheorie von Peirce, Soziosemiotik, visuelle Kommunikation, Textsemiotik

 

1969 Geboren in Bozen (Südtirol, Italien)
1988 Abitur am Realgymnasium in Bozen
1988-1995 Studium der Angewandten Sprachwissenschaft und Philosophie an der Universität Wien
1993-1994 Studienassistent am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien (Prof. Ruth Wodak)
seit 1994 Mitbetreuung von Lehrveranstaltungen am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien
seit 1993 Mitarbeit an verschiedenen Forschungsprojekten des Instituts für Sprachwissenschaft der Universität Wien
1995 Abschluss des Diplomstudiums (mit Auszeichnung bestanden)
1998-2000 Doktoratsstipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
seit 2001 Lektor am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien
2002-2003 Universitätsassistent am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien
2004 Promotion an der Universität Wien (mit Auszeichnung bestanden)
2005 Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Freien Universität Berlin (FB Philos. u. Geisteswissenschaften, Institut für Deutsche u. Niederländische Philologie)
2005-2008 APART-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 
(APART = Austrian Programme for Advanced Research and Technology)
2006 Visiting Professor an der Universität „La Sapienza“ in Rom
2007 Visiting Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) in Wien
seit 2008 Mitglied der Jungen Kurie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
2009 Visiting Lecturer an der Universität Stellenbosch (Südafrika)
2009-2010 Visiting Professor an der Central European University in Budapest (Nationalism Studies)
Vertretungsprofessur für „Linguistik des Deutschen“ (W2-Professur) am Institut für Germanistik I der Universität Hamburg (Vertretung von Prof. Angelika Redder, C4-Professur)
seit 2011 Assistenz-Professor für Soziolinguistik am Institut für Germanistik der Universität Bern
2012-2016 Stellvertretender Direktor des Center for the Study of Language and Society (CSLS) der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern

 

Bücher

Reisigl, Martin (2016, in Vorbereitung): Wie man eine Nation herbeiredet. Ein diskursanalytischer Ansatz zum Studium nationsbezogener Fest- und Gedenkreden. Frankfurt am Main et al.: Peter-Lang. (zirka 350 Seiten)
Reisigl, Martin (2016, in Vorbereitung): Kritische Diskursanalyse. Der diskurshistorische Ansatz (Arbeitstitel). (zirka 400 Seiten)
Reisigl, Martin (2007): Nationale Rhetorik in Fest- und Gedenkreden. Eine diskursanalytische Studie zum „österreichischen Millennium“ in den Jahren 1946 und 1996. Tübingen: Stauffenburg. (322 Seiten)
Wodak, Ruth, De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Liebhart, Karin (1999/2009): The Discursive Construction of National Identity. Edinburgh: Edinburgh University Press. 
Gruber, Helmut, Rheindorf, Markus, Wetschanow, Karin, Reisigl, Martin, Muntigl, Peter, Czinglar, Christine (2006): Genre, Habitus und wissenschaftliches Schreiben. Eine empirische Untersuchung studentischer Texte. Münster, Hamburg, Berlin, Wien, London: LIT Verlag. (290 Seiten)
Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2001): Discourse and Discrimination. Rhetorics of Racism and Antisemitism. London et al.: Routledge. (298 Seiten)
Reisigl, Martin (1999): Sekundäre Interjektionen. Eine diskursanalytische Annäherung. Frankfurt am Main et al.: Peter-Lang (Arbeiten zur Sprachanalyse, herausgegeben von Konrad Ehlich). (259 Seiten) 
Wodak, Ruth, De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Liebhart, Karin, Kargl, Maria, Hofstätter, Klaus (1998): Zur diskursiven Konstruktion nationaler Identität. Frankfurt am Main: Suhrkamp stw. (567 Seiten)

Herausgabe

W. B. Hess-Lüttich, Ernest, Kämper, Heidrun Reisigl, Martin, Warnke, Ingo (Hrsg.) (in Vorbereitung): Diskurs – semiotisch. Theorie, Methode und Empirie diskurs­orien­tierter Semiotik. Berlin, Boston: de Gruyter (Diskursmuster – Discourse Patterns).
Spieß, Constanze, Reisigl Martin (Hrsg.) (in Vorbereitung): Osna­brücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 88: Sprache und Geschlecht. Aktuelle Perspektiven (Arbeitstitel). Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr.
Langer, Antje, Nonhoff, Martin, Reisigl, Martin (Hrsg.) (2016, im Druck): Diskursanalyse und Kritik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Reisigl Martin, Januschek, Franz (Hrsg.) (2014): Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 86: Populismus in der digitalen Mediendemokratie. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr.
Nonhoff, Martin, Herschinger, Eva, Angermuller, Johannes, Macgilchrist, Felicitas, Reisigl, Martin, Wedl, Juliette, Wrana, Daniel, Ziem, Alexander (Hrsg.) (2014): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Band 2: Methoden und Analysepraxis. Bielefeld: transcript.
Angermuller, Johannes, Nonhoff, Martin, Herschinger, Eva, Macgilchrist, Felicitas, Reisigl, Martin, Wedl, Juliette, Wrana, Daniel, Ziem, Alexander (Hrsg.) (2014): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Band 1: Felder, Theorien und Methodologien. Bielefeld: transcript.
Wrana, Daniel, Ziem, Alexander, Reisigl, Martin, Nonhoff, Martin, Angermüller, Johannes (Hrsg.) (2014): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp.
Meinhof Ulrike Hanna, Reisigl, Martin, Warnke, Ingo H. (Hrsg.) (2013): Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription und Kritik. Leipzig: Akademie Verlag.
Januschek, Franz, Redder, Angelika, Reisigl, Martin (Hrsg.) (2012): Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 82: Kritische Diskursanalyse und Funktionale Pragmatik. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr.
Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (eds.) (2000): The Semiotics of Racism. Approaches in Critical Discourse Analysis. Wien: Passagen. (391 Seiten)

Artikel in Sammelbänden, Handbüchern, Fachzeitschriften usw.

Reisigl, Martin (eingereicht): Racialising Linguistics. In: Amos, Morris-Reich, Rupnow, Dirk, Lea Dor (eds.): Concepts of “Race” in the History of the Humanities.
Reisigl, Martin (2016, im Druck): Die Sprache der Kritik. In: Langer, Antje, Nonhoff, Martin, Reisigl, Martin (Hrsg.): Diskursanalyse und Kritik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissen­schaften.
Reisigl, Martin (im Druck): The Discourse-Historical Approach. In: Flowerdew, John, Richardson, John (eds.): The Routledge Handbook of Critical Discourse Analysis. London, New York: Routledge.
Reisigl, Martin (im Druck): Commemorative events and speeches In: Wodak, Ruth, Forchtner, Bernhard (eds.): The Routledge Handbook of Language and Politics. London, New York: Routledge.
Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2016): The discourse-historical approach. In: Wodak, Ruth, Meyer, Michael (eds.) (2016): Methods of Critical Discourse Analysis. 3nd revised edition. London, Thousand Oaks, New Delhi: Sage. pp. 23-61 [stark überarbeitete Fassung der folgenden Publikation: Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2009): The discourse-historical approach. In: Wodak, Ruth, Meyer, Michael (eds.) (2009): Methods of Critical Discourse Analysis. 2nd revised edition. London, Thousand Oaks, New Delhi: Sage. pp. 87-121.]
Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (2015): Discourse and Racism. In: Schiffrin, Deborah, Tannen, Deborah, Hamilton, Heidi (eds.): The Handbook of Discourse Analysis. Volume 2. 2nd edn. Malden, Massachusetts, USA / Oxford, UK: Blackwell. S. 576-595 (stark veränderte zweite Fassung)
Reisigl, Martin (2014): Österreichischen Rechtspopulismus im Zeitalter von Mediendemokratie und digitaler Erlebnisgesellschaft. In: Januschek, Franz, Reisigl, Martin (Hrsg.): Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 86: Populismus in der digitalen Mediendemokratie. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr. S. 71-99.
Franz, Januschek, Reisigl, Martin (2014): Populismus in der digitalen Mediendemokratie - Editorial. In: Januschek, Franz, Reisigl, Martin (Hrsg.): Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 86: Populismus in der digitalen Mediendemokratie. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr. S. 7-17.
Reisigl, Martin (2014): Argumentation analysis and the Discourse-Historical Approach. A methodological framework. In: Hart, Christopher, Cap, Piotr (eds.): Contemporary Critical Discourse Studies. London: Bloomsbury. pp. 67-96.
Meier, Stefan, Reisigl, Martin, Ziem, Alexander (2014): Vom (Kon-)Text zum Korpus. Ein diskursanalytisches Kamingespräch. In: Angermuller, Johannes, Nonhoff, Martin, Herschinger, Eva, Macgilchrist, Felicitas, Reisigl, Martin, Wedl, Juliette, Wrana, Daniel, Ziem, Alexander (Hrsg.) (2014, in Vorbereitung): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Band 1: Felder, Theorien, Methodologien. Bielefeld: transcript. S. 436-464.
Del Percio, Alfonso, Reisigl, Martin (2014): Angewandte Diskursforschung. In: Angermuller, Johannes, Nonhoff, Martin, Herschinger, Eva, Macgilchrist, Felicitas, Reisigl, Martin, Wedl, Juliette, Wrana, Daniel, Ziem, Alexander (Hrsg.) (Sept. 2014): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Band 1: Felder, Theorien, Methodologien. Bielefeld: transcript. S. 317-339.
Reisigl, Martin, Ziem, Alexander (2014): Diskursforschung in der Linguistik. In: Angermuller, Johannes, Nonhoff, Martin, Herschinger, Eva, Macgilchrist, Felicitas, Reisigl, Martin, Wedl, Juliette, Wrana, Daniel, Ziem, Alexander (Hrsg.) (Sept. 2014): Diskursforschung. Ein inter­disziplinäres Handbuch. Band 1: Felder, Theorien, Methodologien. Bielefeld: transcript. S. 70-110.
Reisigl, Martin, Ziem, Alexander (2014): Einleitung: Disziplinäre und transdisziplinäre Felder der Diskursforschung. In: Angermuller, Johannes, Nonhoff, Martin, Herschinger, Eva, Macgilchrist, Felicitas, Reisigl, Martin, Wedl, Juliette, Wrana, Daniel, Ziem, Alexander (Hrsg.) (Sept. 2014): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Band 1: Felder, Theorien, Methodologien. Bielefeld: transcript. S. 39-41.
Reisigl, Martin (2014): Übersetzungen aus dem Englischen von neun Lemmata, die Theo van Leeuwen verfasst hat: Exklusion - Farbe - Inklusion - Layout - Modus -Rhythmus -Soziosemiotik -Visuelle Modalität. In: Ziem, Alexander, Reisigl, Martin, Wrana, Daniel, Angermuller, Johannes, Nonhoff, Martin (Hrsg.): Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp. 
Reisigl, Martin (2014): Abduktion – Abschwächung - Akt – Alltagsdiskurs – Äußerungsfolge – Argumentationsanalyse (zs. mit R. Amossy) Birmingham Approach – Daten – Deixis (zs. mit M. Temmar) - Diskurs (zs. mit J. Angermüller) – Diskursanalyse – Diskursanalyse, Kritische – Diskursform – Diskursforschung – Diskursrepräsentation – Diskurssemiotik – Diskursstrang – Diskursuniversum – Expansion – Funktion – Funktion, semiotische – Gattung – Genre – geschriebener Diskurs – gesprochener Diskurs - homileïscher Diskurs – institutioneller Diskurs – Interpretant – Intradiskurs – Involvierungsstrategie – Kodiskurs – Kommunikationstypoplogie – Komposition – Kontext – Kritik(zs. mit Y. Porsche) – Lesweisenmethode – Manipulation – Metaphtonymie - Metonmyie – Methode (zs. mit J. Angermüller) – Modalität – Modulation – Multifunktionalität – Mythos (zs. mit D. Wrana) – Narration(zs. mit W. Viehöfer) – Nominalisierung – Nomination – Personifikation – Perspektive – Persuasion – Phase – Phrase – Prädikation (zs. mit A. Ziem) – Projektion – Proxemik – Querdiskurs – Rekontextualisierung – Repräsentation (zs. mit A. Ziem, J. Angermüller) – Rhetorik – Schriftlichkeit – schulischer Diskurs (zs. mit D. Wrana) – Segmentierung (zs. mit A. Mattissek) – Semiose – Semiotik – Semogenese – Soziolinguistik – Spezialdiskurs – Sprachfunktion (Bühler) – Sprachfunktion (Jakobson) – Sprachfunktion (SFL) – Sprachgebrauch – Stereotyp - Symbol – Symptom – Synekdoche – Taxis – Textsemiotik – Textsorte – Texttypologie – Triade – Tropen – Tropologie – Trugschluss – Verweisraum – Vorderbühne – Zeichen – Zeichenkörper – Zitat – Zweck. In: Wrana, Daniel, Ziem, Alexander, Reisigl, Martin, Nonhoff, Martin, Angermüller, Johannes (Hrsg.) (2014): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp.
Menz, Florian, Reisigl, Martin, Sator, Marlene (2013): Migration, Interkulturalität und gemittelte Kommunikation im medizinischen Gespräch – einige Überlegungen. In: Menz, Florian (Hrsg,): Migration und medizinische Kommunikation. Linguistische Verfahren der PatientInnenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gespräche mit MigrantInnen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 17-32.
Reisigl, Martin (2013): Die Stellung der historischen Diskurssemantik in der linguistischen Diskursforschung. In: Busse, Dietrich, Teubert, Wolfgang (Hrsg.): Linguisti­sche Diskursanalyse: Neue Perspektiven. Wiesbaden: VS-Verlag. S. 243-271.
Reisigl, Martin (2013): Rhetoric of political speeches. In: Wodak, Ruth (ed.): Critical Discourse Analysis. Volume 2: Methodologies. Los Angeles, London, New Delhi  et al.: Sage. pp. 349-374. [reprint of: Reisigl, Martin (2008): Rhetoric of political speeches. In: Wodak, Ruth, Koller, Veronika (eds.) (2008): Handbook of Communi­ca­tion in the Public Sphere (HAL 4: Handbooks of Applied Linguistics. Volume 4). Berlin, New York: Mouton de Gruyter (Herausgeber der Serie: Antos, Gerd, Knapp, Karlfried). pp. 243-269.]
De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2013): The Discursive Construction of National Identities. In: Wodak, Ruth (ed.): Critical Discourse Analysis. Volume 3: Doing CDA / Case Studies. Los Angeles, London, New Delhi  et al.: Sage. pp. 119-144. [reprint of: De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (1999): The Discursive Construction of National Identities. In: Discourse and Society, Vol 10(2). pp. 149-173.
Warnke, Ingo H., Meinhof Ulrike H., Reisigl, Martin (2013): Einleitung zu Sektion (53): Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription und Kritik. In: Grusza, Franciszek (Hrsg.): Akten des XII. Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik in Warschau 2010. Band. 16. Bern et al.: Lang. S. 381-382.
Reisigl, Martin, Warnke, Ingo H. (2013): Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription, Präskription und Kritik – Eine Einleitung: In: Meinhof Ulrike H., Reisigl, Martin, Warnke, Ingo H. (Hrsg.): Diskurslinguistik im Spannungsfeld von Deskription und Kritik: Leipzig: Akademie-Verlag. S. 7-35.
Reisigl, Martin (2013): Critical Discourse Analysis. In: Bayley, Robert, Cameron, Richard, Lucas, Ceil (des.) (2013) The Oxford Handbook of Sociolinguistics. Oxford: Oxford University Press. pp. 67-90.
Reisigl, Martin (2012): Populistische und faschistische Rhetorik – Ein Vergleich. In: Totalitarismus und Demokratie / Totalitarianism and Democracy. Zeitschrift für internationale Diktatur- und Freiheitsforschung / An International Journal fort he Study of Dictatorship and Liberty. 9. Jahrgang / Heft 2 (2012): Populismus und Faschismus / Populism and Fascism. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 303-323.
Reisigl, Martin (2012): Zur kommunikativen Dimension des Rechtspopulismus. In: Sir Peter Ustinov Institut, Pelinka, Anton, Haller, Birgitt (Hrsg.): Populismus als Herausforderung oder Gefahr für die Demokratie. Wien: Braumüller. S. 141-162.
Reisigl, Martin (2012): Epistemologische Grundlagen der Kritischen Diskursanalyse und Funktionalen Pragmatik. In: Franz Januschek, Martin Reisigl, Angelika Redder (Hrsg.): Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 82: Kritische Diskursanalyse und Funktionale Pragmatik. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr, S. 37-59.
Januschek, Franz, Redder, Angelika, Reisigl, Martin (2012): Funktionale Pragmatik und Kritische Diskursanalyse – Editorial. In: Franz Januschek, Martin Reisigl, Angelika Redder (Hrsg.): Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) 82: Kritische Diskursanalyse und Funktionale Pragmatik. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr, S. 8-17.
Reisigl, Martin (2012): Feindbild. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik (HWRh). Band 10 (Ergänzungsband): A-Z. Unter Mitwirkung von zahlreichen Fachgelehrten herausgegeben von Gert Ueding. Berlin, Boston: de Gruyter. S. 291-304.
Reisigl Martin (2011): Analiza retoryki politycznej. In: Wodak, Ruth, Krzyżanowski, Michał (red.): Jakościowa analiza dyskursu w naukach społecznych. Warszawa: Oficyna Wydawnicza Łośgraf. s. 151‒183. [polnische Übersetzung von: Reisigl, Martin (2008): Analyzing political rhetoric. In: Wodak, Ruth, Krzyżanowski, Michal (eds.) (2008): Qualitative Discourse Analysis in the Social Sciences. London et al.: Palgrave. pp. 96-120.]
Reisigl, Martin (2011): Von „AusländerInnen“, „Personen mit Migrationshintergrund“ und anderen Bezeichnungen für sozial diskriminierte Minderheiten. Barbara Jeitler im Gespräch mit dem Sprachwissenschaftler Martin Reisigl. In: Dika, Antonia, Jeitler, Barbara, Krasny, Elke, Sirbegovic, Amila (Hrsg.): Balkanmeile Wien. 24 Stunden. Ottakringer Straße. Ein Reiseführer. Wien; Turia und Kant. S. 122-133.
Reisigl, Martin (2011): Grundzüge der Wiener Kritischen Diskursanalyse: In: Keller, Reiner, Hirseland, Andreas, Schneider, Werner, Viehöver, Willy (Hrsg.): Handbuch Sozialwissen­schaftliche Diskursanalyse. Band 1: Theorien und Methoden. 3. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 459-497.
Reisigl, Martin (2011): Schwierige Verständigung. Interkulturelle Gespräche auf der Kopfschmerzambulanz. In: Holzer, Peter J., Kienpointner, Manfred, Pröll, Julia, Ratheiser, Ulla (Hrsg.): An den Grenzen der Sprache. Kommunikation von Un-Sagbarem im Kulturkontakt. Innsbruck: iup Innsbruck University Press. S. 101-127.
Reisigl, Martin (2011): Pragmatics and (Critical) Discourse Analysis – Commo­nalities and Differences. In: Hart Christopher (eds.): Critical Discourse Studies in Context and Cognition. Amsterdam: Benjamins. pp. 7-26.
Reisigl, Martin (2011): Kommunikationstypologien zum Handlungsbereich der Politik. In: Habscheid, Stefan (Hrsg.): Textsorten und sprachliche Handlungs­muster: Linguistische Typologien der Kommunikation. Berlin, New York: de Gruyter. S. 437-472.
Ρaŭэuґл, Mapmuн, Boдак, Рум (2010). “Рaca”, pacизм и Дискурс. междисципдинарный, исторический и мтодоґческий обэор. In: Верховский, Александр, Осипов, Александр (издателе): Pacизм. Современные западные подходы. Москва: Центр “Сова”. 127-175. [Russische Übersetzung von: Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2001): Chapter 1: “Race”, racism and discourse. An interdisciplinary, historical and methodological overview. In: Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2001): Discourse and Discrimination. Rhetorics of Racism and Antisemitism. London et al.: Routledge. pp. 1-30.
Reisigl, Martin (2010): Dyskryminacja w dyskursach. In: tekst i dyskurs – text und diskurs 3: Ubóstwo i wykluczenie społeczne / Armut und soziale Ausgrenzung / Poverty and Social Exclusion. Warszawa: Germanistisches Institut der Universität Warschau S. 27-61. [auch abrufbar unter: www.tekst-dyskurs.pl; polnische Übersetzung einer erweiterten Fassung von: Reisigl, Martin (2007): Discrimination in Discourses. In: Kotthoff, Helga, Spencer-Oatey, Helen (eds.): Handbook of Intercultural Communication (HAL 7: Handbooks of Applied Linguistics. Volume 7). Berlin, New York: Mouton de Gruyter. pp. 365-394.]
Reisigl, Martin (2010): Linguistische Expertise im forensischen Bereich – Ein kleines Beispiel aus der Provinz. In: De Cillia, Rudolf, Gruber, Helmut, Krzyżanowski, Michal, Menz, Florian (Hrsg.): Diskurs, Politik, Identität. / Discourse, Politics, Identity. Tübingen. Stauffenburg. S. 197-205.
Reisigl, Martin (2010): Prolegomena zu einer Semiotik des Schmerzes. In: Menz, Florian, Lalouschek, Johanna, Sator, Marlene, Wetschanow, Karin (2010): Sprechen über Schmerzen. Linguistische, kulturelle und semiotische Analysen. Essen/Duisburg: Universi­täts­verlag Rhein-Ruhr. S. 71-139.
Ruth, Wodak, Martin Reisigl (2009) : Diskurz in rasizem: evropske perspektive. In : Monitor ZSA – Review of Historical, Social and other Anthropologies, Vol 11, no. 3/4 (2009), str. 217-240. [slowenische Übersetzung von : Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (1999): Discourse and Racism. European Perspectives. In: Annual Review of Anthropology. Vol. 28. pp. 175-199.]
Ruth, Wodak, Martin Reisigl (2009) : Diskurz in rasizem: evropske perspektive. In : Monitor ZSA – Review of Historical, Social and other Anthropologies, Vol 11, no. 3/4 (2009), str. 217-240. [slowenische Übersetzung von : Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (1999): Discourse and Racism. European Perspectives. In: Annual Review of Anthropology. Vol. 28. pp. 175-199.]
Reisigl, Martin (2009): Das Konzept der „lieux de mémoire“ aus rhetorischer und linguistischer Perspektive. In: Majerus, Benoît, Kmec, Sonja, Margue, Michel, Péporté, Pit (Hrsg.): Dépasser le cadre national des „lieux de mémoire“. Innovations méthodologiques, approches comparatives, lectures transnationales / Nationale Erinnerungsorte hinterfragt. Methodologische Innovationen, vergleichende Annäherungen, transnationale Lektüren. Bruxelles et al: Lang. S. 117-140.
Reisigl, Martin (2009): Spoken Silence – Bridging Breaks. The discursive construction of historical continuities and turning points in Austrian commemorative speeches by employing rhetorical tropes. In: Wodak, Ruth, Auer Borea, Gertraud (eds.): Justice and Memory. Confronting traumatic pasts. An international comparison. Vienna: Passagen. pp. 213-240.
Reisigl, Martin (2009): Stereotyp. Ein ambiges Konzept zwischen verfestigter Denköko­nomie, sprachlichem Schematismus und gefährlicher Handlungsdetermination. Teil 2. In: Archiv für Begriffsgeschichte. Band 51, Jahrgang 2009. S. 105-125.
Reisigl, Martin (2009): Zur Medienforschung der Kritischen Diskursanalyse. In: Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften. Jahrgang 9, Heft 2 (2009): Habscheid, Stephan, Nett, Bernhard (Hrsg.): Schnitte durch das Hier und Jetzt. Qualitative Methoden medienwissenschaftlicher Gegenwartsforschung. S. 43-78.
Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2009): The discourse-historical approach. In: Wodak, Ruth, Meyer, Michael (eds.) (2009): Methods of Critical Discourse Analysis. 2nd revised edition. London, Thousand Oaks, New Delhi: Sage. pp. 87-121.
Wodak, Ruth, de Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Liebhart, Karin (2009): Chapter 8: The „Story“ continues. 1995 – 2007. In: Wodak, Ruth, De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Liebhart, Karin (2009): The Discursive Construction of National Identity. Edinburgh: Extended Second Edition. Edinburgh University Press. S. 203-245.
Reisigl, Martin (2008): Stereotyp. Ein ambiges Konzept zwischen verfestigter Denkökonomie, sprachlichem Schematismus und gefährlicher Handlungsdetermination. Teil 1. In: Archiv für Begriffsgeschichte Band 50, Jahrgang 2008. S. 231-253. 
Reisigl, Martin (2008): Feste, sprachwissenschaftlich betrachtet. Eine Kritik zu „Michael Maurer: Feste in Geschichte und Gegenwart. Aspekte, Beispiele, Perspektiven“. In: Erwägen, Wissen, Ethik. / Deliberation, Knowledge, Ethics. Jahrgang 19 (2008) Heft 2. S. 24-26. 
Reisigl, Martin (2008): Analyzing political rhetoric. In: Wodak, Ruth, Krzyżanowski, Michal (eds.) (2008): Qualitative Discourse Analysis in the Social Sciences. London et al.: Palgrave. pp. 96-120.
Reisigl, Martin (2008): Wider die These des Widerstreits von Literatur und Sprachgebrauch. In: Jochum, Manfred (Hrsg.) (2008): Wa(h)re Sprache. Literatur und Markt. Innsbruck: Studienverlag. S. 43-57.
Reisigl, Martin (2008): Rhetoric of political speeches. In: Wodak, Ruth, Koller, Veronika (eds.) (2008): Handbook of Communication in the Public Sphere (HAL 4: Handbooks of Applied Linguistics. Volume 4). Berlin, New York: Mouton de Gruyter (Herausgeber der Serie: Antos, Gerd, Knapp, Karlfried). pp. 243-269.
Reisigl, Martin (2007): The dynamics of right-wing populist argumentation in Austria. In: Van Eeemeren, Frans H., Blair, J. Anthony, Willard, Charles A., Garssen, Bart (eds.) (2007): Proceedings of the Sixth Conference of the International Society for the Study of Argumentation: Amsterdam: Sic Sat 2007 / International Center for the Study of Argumentation. pp. 1127-1134.
Reisigl, Martin (2007): Discrimination in Discourses. In: Kotthoff, Helga, Spencer-Oatey, Helen (eds.): Handbook of Intercultural Communication (HAL 7: Handbooks of Applied Linguistics. Volume 7). Berlin, New York: Mouton de Gruyter (Herausgeber der Serie: Antos, Gerd, Knapp, Karlfried). pp. 365-394.
Reisigl, Martin (2007): Stereotyp. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik (HWRh). Band 8. Unter Mitwirkung von zahlreichen Fachgelehrten herausgegeben von Gert Ueding. Tübingen: Niemeyer. S. 1368-1389.
Reisigl, Martin (2007): Solözismus. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik (HWRh). Band 8. Unter Mitwirkung von zahlreichen Fachgelehrten herausgegeben von Gert Ueding. Tübingen: Niemeyer. S. 959-990.
Reisigl, Martin (2007): Zum innerlinguistischen Status der Diskursanalyse. In: Redder, Angelika (Hrsg.) (2007): Diskurse und Texte. Festschrift für Konrad Ehlich zum 65. Geburts­tag. Tübingen: Stauffenburg. S. 71-80.
Reisigl, Martin (2007). Projektbericht: Der Wiener Ansatz der Kritischen Diskursanalyse. In: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 8(2), http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/2-07/07-2-P7-d.htm. 
Reisigl, Martin (2007): Probleme des Argumentierens in Seminararbeiten – Eine schreibdi­daktische Herausforderung. In: Gruber, Helmut, Doleschal Ursula (Hrsg.): Academic Writing in Languages other than English / Wissenschaftliches Schreiben abseits des englischen ‚Mainstreams’. Frankfurt am Main u.a.: Lang Verlag. S. 253-284.
Reisigl, Martin (2006): Sprachkritische Beobachtungen zu Foucaults Diskursanalyse. In: Kerchner Brigitte, Schneider, Silke (Hrsg.): Foucault: Diskursanalyse der Politik. Eine Ein­führung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 85-103.
Reisigl, Martin (2006): Rhetorical Tropes in Political Discourse. In: Brown, Keith (ed.): The Encyclopedia of Language and Linguistics. Volume 10. 2nd edition. Oxford: Elsevier. pp. 596-605.
Reisigl, Martin (2006): Discourse of National Socialism, Totalitarian. In: Brown, Keith (ed.): The Encyclopedia of Language and Linguistics. Volume 3. 2nd edition. Oxford: Elsevier. pp. 642-649.
Reisigl, Martin (2006): Argumentation und kausalitätsbezogene Explikation. In: Gruber, Helmut, Rheindorf, Markus, Wetschanow, Karin, Reisigl, Martin, Muntigl, Peter, Czinglar, Christine: Genre, Habitus und wissenschaftliches Schreiben. Eine empirische Untersuchung studentischer Texte. Münster, Hamburg, Berlin, Wien, London: LIT Verlag. S. 175-204.
Reisigl, Martin (2005): Oppositioneller und regierender Rechtspopulismus: Rhetorische Strategien und diskursive Dynamiken in der Demokratie. In: Frölich-Steffen, Susanne, Rensmann, Lars (Hrsg.): Populisten an der Macht. Populistische Regierungsparteien in West- und Osteuropa Wien: Braumüller. S. 51-68.
Reisigl, Martin (2005): Rechtfertigung. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik (HWRh). Band 7. Unter Mitwirkung von zahlreichen Fachgelehrten herausgegeben von Gert Ueding. Tübingen: Niemeyer. S. 649-676.
Reisigl, Martin (2004): Argumentation und kausalitätsbezogene Explikation in studentischen Arbeiten – Eine Fallstudie. In: Göpferich, Susanne, Engberg, Jan (Hrsg.): Qualität fach­sprachlicher Kommunikation. Tübingen: Narr. S. 151-175.
Reisigl Martin, Wodak Ruth (2003): L’analisi storico-discorsiva della retorica del razzismo e dell’antisemitismo. In: Giannini, Stefania, Scaglione Stefania (a cura di): Introduzione alla sociolinguistica. Rom: Carocci. pp. 261-342.
Reisigl, Martin (2003): Rede als Vollzugsmeldung an die (deutsche) Geschichte. Hitler auf dem Wiener Heldenplatz. In Kopperschmidt, Josef (Hrsg.): Hitler der Redner. München. Fink. S. 383-412.
Wodak, Ruth, de Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Liebhart (2002): The Public Arena: Comme­morative Speeches and Addresses. The Discourse of National Identity. In: Toolan, Michael (ed.): Critical Discourse Analysis. Critical Concepts in Linguistics. Volume 4: Current Debates and New Directions. London et al.: Routledge. pp. 287-328. (Nachdruck des von mir verfassten Kapitels 4 aus: Wodak, Ruth, De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Liebhart, Karin (1999): The Discursive Construction of National Identity. Edinburgh: Edinburgh University Press. pp. 70-105).
Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (2002): „Wenn einer Ariel heißt“ – Ein linguistisches Gutachten zur politischen Funktionalisierung antisemitischer Ressentiments in Österreich. In: Pelinka, Anton, Wodak, Ruth (Hrsg.): „Dreck am Stecken“. Politik der Ausgrenzung. Wien: Czernin. S. 134-172.
Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2002): Nationalpopulistische Rhetorik – Einige diskursanaly­tische und argumentationstheoretische Überlegungen zur österreichischen Debatte über den „nationalen Schulterschluß“. In: Demirović, Alex, Bojadžijev, Manuela (Hrsg.): Konjunktu­ren des Rassismus. Münster: Westfälisches Dampfboot. S. 90-111.
Reisigl, Martin (2002): Anmerkungen zu einer Tropologie des Historischen. In: Panagl, Oswald, Stürmer, Horst (Hrsg.): Politische Konzepte und verbale Strategien – Brisante Wörter, Begriffsfelder, Sprachbilder. Frankfurt am Main u.a.: Lang. S. 185-220.
Reisigl, Martin (2002): „Dem Volk aufs Maul schauen, nach dem Mund reden und angst und bange machen“ – Von populistischen Anrufungen, Anbiederungen und Agitationsweisen in der Sprache österreichischer PolitikerInnen. In: Eismann, Wolfgang (Hrsg.): Rechtspopu­lis­mus. Österreichische Krankheit oder europäische Normalität? Wien: Cernin. S. 149-198.
Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (2001): Discourse and Racism. In: Schiffrin, Deborah, Tannen, Deborah, Hamilton, Heidi (eds.): The Handbook of Discourse Analysis. Malden, Massachusetts, USA / Oxford, UK: Blackwell. pp. 372-397.
Reisigl, Martin (2001): Intradisziplinarität, Transdisziplinarität und Interdisziplinarität - Einige Überlegungen am Beispiel der sekundären Interjektionen. In: Helmut Gruber, Florian Menz (Hrsg.): Interdisziplinarität in der Angewandten Sprachwissenschaft: Methodenmenü oder Methodensalat? Frankfurt/ Main et al.: Peter Lang Verlag. S. 79-106.
Reisigl, Martin (2001): Lexikographie (Neuzeit) In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik (HWRh). Band 4. Unter Mitwirkung von zahlreichen Fachgelehrten herausgegeben von Gert Ueding. Tübingen: Niemeyer. S. 215-236.
Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (2000): Discourse and Racism. In: Wodak, Ruth, Van Dijk, Teun A. (eds.) (2000): Racism at the Top. Parliamentary Discourses on Ethnic Issues in Six European States. Klagenfurt-Celovec: Drava, pp. 31-44.
Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (2000): “Austria First”. A Discourse-Historical Analysis of the Aus­trian “Anti-Foreigner-Petition” in 1992 and 1993. In: Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (eds.): The Semiotics of Racism. Approaches in Critical Discourse Analysis. Wien: Passagen. pp. 269-303.
Reisigl, Martin (2000): Cuius ops, eius lingua. Forms of Linguistic Imperialism. In: Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (eds.) (2000): The Semiotics of Racism. Approaches in Critical Discourse Analysis. Wien: Passagen. S. 199-219.
Reisigl, Martin (2000): Literarische Texte als heuristische Quellen und kunstfertige Herausforderung für die Analyse gesprochener Sprache – Eine Fallstudie am Beispiel von Friedrich Glauser. In: Panagl, Oswald, Weiss, Walter (Hrsg.): Noch einmal: Dichtung und Politik. Vom Text zum politisch-sozialen Kontext, und zurück. Wien: Böhlau. S. 237-319.
Wodak, Ruth, Reisigl, Martin (1999): Discourse and Racism. European Perspectives. In: Annual Review of Anthropology. Vol. 28. pp. 175-199. (gekürzte Version des Artikels, der in „Schiffrin, Deborah, Tannen, Deborah, Hamilton, Heidi (eds.): Handbook of Discourse Analysis. New York et al.: Blackwell“, und in „Wodak, Ruth, Van Dijk, Teun A. (eds.) (2000): Racism at the Top.“ erschienen ist).
De Cillia, Rudolf, Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (1999): The Discursive Construction of National Identities. In: Discourse and Society, Vol 10(2). pp. 149-173. 
Reisigl, Martin (1999): Cuius ops, eius lingua. Formen des sprachlichen Imperialismus. In: Fritz, Thomas, Gratzl, Susanne (Hrsg.): bestandsaufnahmen. rassismus, menschenrechte, sprache, politik. Wien: Edition Volkshochschule. S. 153-179 (überarbeitete und erweiterte Version des englischen Artikels in Reisigl / Wodak (eds.) (2000)).
Reisigl, Martin (1999): „1000 Jahre Österreich“ – Ein nationaler Mythos im öffentlichen Gedenken der Zweiten Österreichischen Republik. In: Kopperschmidt, Josef, Schanze, Helmut (Hrsg.): Fest und Festrhetorik. Zu Theorie, Geschichte und Praxis der Epideiktik. München: Fink. S. 281-311.
Mayr, Sabine, Reisigl, Martin (1998): „Muso ardito e strafottente – intonato alle scarpe coi chiodi“. Faschismus und literarische Antimoderne bei Strapaese. In: Born, Joachim, Steinbach, Marion (Hrsg.): Geistige Brandstifter und Kollaborateure - Literatur und Faschismus in Italien und Frankreich. Dresden: Dresden University Press. S. 145-165.
Reisigl, Martin (1998): „50 Jahre Zweite Republik“ – Zur diskursiven Konstruktion der österreichischen Identität in politischen Gedenkreden. In: Panagl, Oswald (Hrsg.): Fahnenwörter in der Politik – Kontinuitäten und Brüche. Wien: Böhlau. S. 217-251.
De Cillia, Rudolf, Hofstätter, Klaus, Kargl, Maria, Liebhart, Karin, Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (1997): „Man soll nicht, man kann nicht, man muß sogar stolz darauf sein, Österreicher zu sein.“ Zur diskursiven Konstruktion der österreichischen Identität. In: Wiener Linguistische Gazette 60-61 / 1997, Wien: Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien. S. 3-23.
De Cillia, Rudolf, Hofstätter, Klaus, Kargl, Maria, Liebhart, Karin, Reisigl, Martin, Wodak, Ruth (1997): Zur diskursiven Konstruktion österreichischer nationaler Identität. Versuch ei­ner Annäherung. In: SWS- Rundschau, Heft 1/1997, 37. Jahrgang. S. 5-23. 
Liebhart, Karin, Reisigl, Martin (1997): Die sprachliche Verfertigung des „österreichischen Menschen“ bei der diskursiven Konstruktion nationaler Identität. In: Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr (Hrsg.): Grenzenloses Österreich. Dokumentation 5. Symposien 1996: Ästhetik und Ideologie, Klagenfurt, 3.-4. Oktober 1996. Aneignung und Sinngebung, Salzburg, 10.-11. Oktober 1996. Abgrenzung und Ausblick, Wien, 25. Oktober 1996. Wien: Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr. S. 139-161.
Reisigl, Martin (1997): „Racism at the Top“. Discourse-Analytical Studies of Political Stra­tegies of Exclusion. In: Informationen der Gesellschaft für politische Aufklärung Nr. 53. S. 8-11.
Reisigl, Martin (1997): „Teixl, die Frage hab’ ich mir nie gestellt“. Zur diskursiven Multi­funktionalität sekundärer Interjektionen. In: Wiener Linguistische Gazette 60-61 / 1997, Wien: Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien. S. 89-112. 
Reisigl, Martin (1994): Das Organonmodell der Sprache oder Omne simile claudicat. In: Bernard, Jeff, Neumer, Katalin (Hrsg.): Zeichen, Sprache, Bewußtsein. Österreichisch-Ungari­sche Dokumente zur Semiotik und Philosophie 2. Wien-Budapest: ÖGS/ISSS (S-Addenda). S. 279-302.
Reisigl, Martin (1991): Das Drinnen im Draußen. Schiller der Dramatiker oder Projektion als professionelle Deformierung. In: Seminar-Nachrichten. Studentische Arbeiten am Philosophischen Institut. Wien: Inst. f. Philos. der Uni Wien (Eigenverlag). S. 29-41.

Rezensionen

Martin Reisigl (2008): Referat zu: Hans-Harry Drößiger (2007): Metaphorik und Metonymie im Deutschen. Untersuchungen zum Diskurspotenzial semantisch-kognitiver Räume. Hamburg: Verlag Dr. Kovač. In: Germanistik. Jg. 48. Heft 3/4.2007. S. 601-602.
Reisigl, Martin (2010): Rezension zu: Konrad Ehlich (2007): Sprache und sprachliches Handeln. Drei Bände. Berlin, New York: de Gruyter. In: Linguistische Berichte. S. 113-120.

Sonstiges (Auswahl)

Reisigl, Martin (2015): Sprache – Macht – Geschlecht. In: genderstudies. Zeitschrift des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung IZFG, Nr. 26 (Frühling 2015). S. 2-4. http://www.izfg.unibe.ch/unibe/rektorat/izfg/content/e3785/e3833/e649773/zeitschrift_Nr.26_ger.pdf

Reisigl, Martin (2013): Sind die Schweizer gute Hausfrauen? Möglichkeiten des geschlechter­gerechten Sprachgebrauchs. In: Abteilung für die Gleichstellung von Frauen und Männern (AfG) der Universität Bern (Hrsg.): Chancengleichheit. Aktionsplan Gleichstellung. S. 32-33.
http://www.gleichstellung.unibe.ch/unibe/qualitaet/gleichstellung/content/e3510/e287510/e412179/Aktionsplan_def_ger.pdf

FS 16
  • Einführung in die Sprachwissenschaft 2 (VO, zweistündig, Inst. für Germanistik, Uni­v. Bern)
  • Die Ukraine-Krise in ukrainisch-, deutsch- und russischsprachigen Medien (mit Yannis Kakridis, Vertiefungs-/Aufbaukurs, zweistündig, Inst. für Germanistik, Universität Bern)
  • ​Kolloquium für BA-, MA- und DoktoratskandidatInnen (zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
HS 15
  • Grundlagen der Soziolinguistik (Vertiefungskurs/Aufbaukurs, LVA-Nr. 415563, zweistündig, Institut für Germa­nistik, Universität Bern)
  • Politolinguistik (Vertiefungskurs/Aufbaukurs, LVA-Nr. 415555, zweistündig, Institut für Ger­manistik, Universität Bern)
  • ​Kolloquium für BA-, MA- und DoktoratskandidatInnen (LVA-Nr. 415554, zwei­stündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
FS 15
  • Einführung in die Sprachwissenschaft 2 (Vorlesung, LVA-Nr. 11603, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • CSLS-Ringvorlesung: Hip Hop – Linguistische, kulturwissenschaftliche und praktische Perspektiven (LVA-Nr. 410669, zweistündig, Center for the Study of Language and Society)
  • Körpersprache (Vertiefungskurs/Aufbaukurs, LVA-Nr. 410698, zweistündig, Institut für Ger­manistik, Universität Bern)
  • ​Kolloquium für BA-, MA- und DoktoratskandidatInnen (LVA-Nr. 410704, zwei­stündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
HS 14
  • Wissenschaftliches  Schreiben (Propädeutikum, LVA-Nr. 24928-1, zweistündig, Institut für Ger­manistik, Universität Bern)
  • Grundlagen der Soziolinguistik (Vertiefungskurs/Aufbaukurs, LVA-Nr. 404861, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • ​Körpersprache (Vertief.-/Aufbaukurs, LVA-Nr. 404859, 2-stündig, Inst. f. Germ., Univ. Bern)
FS 14
  • Wissenschaftliches  Schreiben (Propädeutikum, „LVA-Nr. 24928-1, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Einführung in die Sprachwissenschaft 2 (mit Ernest Hess-Lüttich, Vorlesung, LVA-Nr. 11603, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • ​Kommunikation in Institutionen (Vertiefungskurs/Aufbaukurs, LVA-Nr. 397615, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
HS 13
  • Proseminar für Basismodul B, Teil 1: „Pragmatik“ (LVA-Nr. 24888, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Kolloquium für BA-, MA- und DoktoratskandidatInnen (LVA-Nr. 104272, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs: „Grundlagen der Soziolinguistik“ (zusammen mit Constanze Vorwerg, LVA-Nr. 104267, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs/Hauptseminar: „Semiotik des Widerstands. Sprach- und Literaturwissenschaftliche Perspektiven“ (zusammen mit Matthias Lorenz, LVA-Nr. 104265, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
FS 13
  • Proseminar für Basismodul B, Teil 2: „Proseminar zur Text- und Soziolinguistik“ (LVA-Nr. 27110-0, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Kolloquium für BA-, MA- und DoktoratskandidatInnen (LVA-Nr. 102923, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vorlesung: „Einführung in die Sprachwissenschaft 2“ (zusammen mit Ernest Hess-Lüttich, LVA-Nr. 102600, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs: „Methoden der Kritischen Diskursforschung“ (LVA-Nr. 102584, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
HS 12
  • Ringvorlesung/Ergänzungskurs: „Neuere Tendenzen in der Soziolinguistik“ (zusammen mit Constanze Vorwerg, LVA-Nr. 7101787, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs/Hauptseminar: „Qualitative Methoden der Soziolinguis­tik“ (LVA-Nr. 101785, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs/Hauptseminar: „Sprache und Ökologie – Diskurse über Klimawandel“ (LVA-Nr. 101786, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Proseminar für Basismodul B, Teil 1: „Pragmatik“ (LVA-Nr. 24888, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
FS 12
  • Vorlesung/Ergänzungskurs: „Linguistische Diskursforschung“ (LVA-Nr. 7490, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vorlesung: „Einführung in die Sprachwissenschaft 2“ (zusammen mit Ernest Hess-Lüttich, LVA-Nr. 7488, zweistundig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs: „Deutsch ≠ Deutsch ≠ Deutsch. Standardvarietäten des Deutschen“ (LVA-Nr. 7503, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Proseminar für Basismodul B, Teil 2: „Proseminar zur Text- und Soziolinguistik“ (LVA-Nr. 7500, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
HS 11
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs/Hauptseminar: „Sprachkritik“ (LVA-Nr. 7735, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs/Hauptseminar: „Nation, Sprache und Medien“ (LVA-Nr. 7737, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Proseminar für Basismodul B, Teil 1: „Pragmatik“ (LVA-Nr. 7729, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
FS 11
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs: „Die Analyse von Argumentation“ (LVA-Nr. SN321, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Vertiefungskurs/Aufbaukurs: „Sprache und Politik“ (LVA-Nr. SN320, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
  • Propädeutikum zur Einführung in die Sprachwissenschaft 2 (LVA-Nr. SN529, zweistündig, Institut für Germanistik, Universität Bern)
WS 11
  • Lehrveranstaltung „Media and Nationalism“ (40 Unterrichtsstunden, Central European University, Budapest, Nationalism Studies Programme), Jänner bis April 2011
WS 11/12
  • Proseminar zur Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft (LVA-Nr. 160128 zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
SS 10
  • Seminare II: „Deutsch ≠ Deutsch ≠ Deutsch. Standardvarietäten des Deutschen“ (LVA-Nr. 52-155, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Seminare II: „Diskursbegriffe im interdisziplinären Vergleich“ (LVA-Nr. 52-156, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Seminare II: „Sprache und Politik – Sprachpolitik – Sprachenpolitik“ (LVA-Nr. 52-157, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Seminare Ib: „Sprache und Diskriminierung“ (LVA-Nr. 52-135, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
WS 09/10
  • Seminar II: „Kritische Diskursanalyse – Theorien, Methoden, Anwendungen“ (LVA-Nr. 52-144, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Seminar II: „Die Analyse von Argumentation und Explikation“ (LVA-Nr. 52-147A, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Seminar Ib: „HM - Oh Gott! – Plumps!: primäre Interjektionen, sekundäre Inter­jektionen und Ideophone“ (LVA-Nr. 52-138, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Seminar II: „Sprache, Nation und Medien“ (LVA-Nr. 52-147B, zweistündig, Institut für Germanistik I, Universität Hamburg)
  • Lehrveranstaltung „Media and Nationalism“ (40 Unterrichtsstunden, Central European University, Budapest, Nationalism Studies Programme), Sept. 09 bis Feb. 10
SS 09
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Grundzüge der Wiener Kritischen Diskursanalyse (LVA-Nr. 160191, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
Feb./März 09
  • Vorlesung „General Linguistics 379: Pragmatics: Issues of Critical Discourse Analysis – Theory, Methods, Research Practice (dreistündig, University of Stellenbosch, Südafrika), 1. Februar bis 4 März 2009
WS 08/09
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Kritische Diskursanalyse – Theorien, Methoden, Anwendungen (LVA-Nr. 160160, zweistündig, Inst. f. Sprachwissenschaft, Uni Wien)
  • Proseminar zur Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft (LVA-Nr. 160164 zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
SS 08
  • Proseminar aus Soziolinguistik: Rhetorik und Argumentation im Diskurs (LVA-Nr. 160333, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
WS 07/08
  • Vorlesung und Übung zur Einführung in die Sprachwissenschaft (LVA-Nr. 160164 zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
 
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Englische und amerikanische Diskursanalyse. Theoretische Zugänge, Analysemethoden, Forschungspraktiken (LVA-Nr. 160337, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
SS 04
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Diskursanalyse, Textlinguistik, Semantik: Berührungspunkte, Überschneidungen, Unterschiede (LVA-Nr. 160009, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
WS 04/05
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Diskurstheorien im Vergleich (LVA-Nr. 160337, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
WS 04/05
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Semiotik des Diskurses (LVA-Nr. 160009, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
SS 04
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Einführung in die Kritische Diskursanalyse (LVA-Nr. 729818, zweistündig, Inst. f. Sprachwissenschaft, Uni Wien)
WS 03/04
  • Proseminar aus Soziolinguistik: Diskursanalyse, Soziolin­guistik, Pragmatik: Berührungspunkte, Überschneidungen, Unterschiede (LVA-Nr. 703674, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien) 
  • Seminar „L’analisi critica del discorso di Vienna e la politolinguistica critica” am 8.10.2004 (italienisch) am Institut für Psycho­logie der Universität Bari, auf Einladung von Prof. Giuseppe Mininni
 
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Einführung in die Argumentationstheorie (LVA-Nr. 725281, zweistündig, Inst. f. Sprachwissenschaft)
SS 03
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Methoden und Anwendungen der Kritischen Diskursanalyse (LVA-Nr. 703674, zweistündig, Inst. f. Sprachwissenschaft, Uni Wien)
WS 02/03
  • Linguistische Gesprächsanalyse (LVA-Nr. 708714, Proseminar, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
  • Vortrag am 5. Juni 2003 zum Thema „Interjektionen und Emotionalität, Affek­ti­vität, Expressivität“ im Rahmen des Seminars „Affektivität in Sprache und Kommunikation“, das von Prof. Elisabeth Gülich am Institut für Sprachwis­senschaft an der Universität Wien abgehalten wurde
  • Vortrag am 2. Juli 2003 zum Thema „Die Forderung nach einem ,nationalen Schulterschluss‘ – Einige Beobachtungen zur Anrufung der Nation in der rechts­populistischen Rhetorik in Österreich“ im Rahmen eines Exkursions-Seminars von Dr. Susanne Frölich-Steffen (Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München)
 
  • Proseminar aus Diskursanalyse: Diskurstheorien (LVA-Nr. 703674, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien
WS 01/02
  • Einführung in die Argumentationstheorie (LVA-Nr. 708708, Proseminar, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
SS 00
  • Vorlesungen am 10. und 17. Mai 2000 zum Thema „Rassismus, Fremden­feind­lichkeit und Frauenfeindlichkeit – Eine diskursanalytische Annähe­rung unter besonderer Berücksichtigung der politischen Diskussion in Österreich“ im Rahmen der Frauen­ringvorlesung „Genderspezifische Beiträge zur Erforschung von Fremdenfeindlichkeit (LVA-Nr. 609 247, Ringvorlesung der Institute für Sprachwissenschaft, Soziologie u. Ethnologie, Kultur- & Sozialanthropologie, Uni Wien) 
  • Vorlesung am 9. Mai 2000 zum Thema „Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im öffentlichen politischen Sprachgebrauch“ im Rahmen der Ringvorlesung „Die gegenwärtige politische Situation – Auswirkungen auf Wissenschaft und Gesel­schaft (LVA-Nr. 187.036, Vorlesung in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Informatik der TU Wien, LV-Leiter: Gerald Steinhardt)
WS 96/97
  • Mitbetreuung der von Prof. Dr. Ruth Wodak geleiteten Lehrveranstaltung „Diskurs und Rassismus“ (LVA-Nr. 708.440, Seminar, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
  • Mitbetreuung der von Prof. Dr. Ruth Wodak geleiteten Lehrveranstaltung „Soziolinguistisches Konversatorium zum rassistischen Diskurs“ (LVA-Nr. 708.255, Seminar, zweistündig, Institut für Sprachwissenschaft, Uni Wien)
WS 94
  • Mitbetreuung der von Prof. Dr. Ruth Wodak geleiteten Lehrveranstaltung „Praktikum 1“ (LVA-Nr. 708.279, Proseminar, zweistündig, Inst. f. Sprach­wis­sen­schaft, Uni Wien)

 

2008-2011 Mitarbeit an dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten wissenschaftlichen Netzwerkprojekt "DiskursNetz" (vormals: „Methodologien und Methoden der Diskursanalyse / MeMeDA“), in dessen Rahmen ich ein „Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung“ sowie ein „Handbuch der interdisziplinären Diskursforschung“ mitherausgebe (zus. mit Johannes Angermüller, Martin Nonhoff, Juliette Wedl, Daniel Wrana und Alexander Ziem)
2008-2010 Mitarbeit im medizinisch-linguistischen Projekt “Schmerz- und Krankheitsdar­stellung II” (Leitung: Prof. Florian Menz, Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien, finanziert vom FWF, Projektnummer P20283-G03)
2005-2008

APART-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 
(APART = Austrian Programme for Advanced Research and Technology) 

Forschungsaufenthalt an der FU Berlin (02.05 – 04.06)
Visiting Professor, Universität „La Sapienza“ in Rom (05.06 – 01.07)
Visiting Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) in Wien (02.07 – 06.07)

2005 Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Freien Universität Berlin (FB Philos. u. Geisteswissenschaften, Institut für Deutsche u. Niederländi­sche Philologie)
2005 Mitarbeit im medizinisch-linguistischen Projekt „The representation of pain and illness narratives. Questions of orality, gender, and transformation. A discourse analytical and medical semiotic study.” (Leitung: Prof. Florian Menz, Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien, finanziert vom FWF, Projektnummer AP 1781611)
2001-2003 Mitarbeit im Projekt: „Genre, Habitus und wissenschaftliches Schreiben“ (Lei­tung: Prof. Helmut Gruber, Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien, finanziert vom österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaf­lichen Forschung (FWF) unter der Projektnummer P14720-G03)
2000-2002 Mitarbeit am Aufbau des österreichischen „Focal Point“ für das „Racism and Xenophobia European Network“ (RAXEN) der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (EUMC)
1998-2000 Doktoratsstipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen meines Dissertationsprojekts 
1997-1998 Mitarbeit im Projekt „Racism at the Top. Discourse Analytical Studies of Political Strategies of Exclusion“ (Leitung: Prof. Ruth Wodak & Prof. Teun A. van Dijk; finanziert vom Österr. Bundesminister. Wissenschaft & Verkehr)
1995-1996 Mitarbeit im Projekt „Identitätswandel Österreichs im veränderten Europa“ (Leitung: Prof. Ruth Wodak, Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien; finanziert vom Internationalen Zentrum Kulturwissenschaften, Wien)
1993-1996

Transkriptions- und Kodiertätigkeit im Rahmen der folgenden Forschungs­projekte des Instituts für Sprachwissenschaft: 

  • Österreichs Einstellungen zu seinen osteuropäischen Nachbarn
  • Identitätsentwicklung von Jugendlichen in Österreich und Osteuropa
  • Interne Kommunikation in Unternehmen
  • Sprache und Diplomatie
  • Geschlechtsspezifische Unterschiede in Beschreibungen von akutem Brustschmerz