Institut für Germanistik

Deutsche Sprachwissenschaft

Prof. Dr. Péter Maitz

Ordentliche Professur

Deutsche Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Soziolinguistik

Telefon
+41 31 631 8312
E-Mail
peter.maitz@germ.unibe.ch
Büro
B 306
Postadresse
Universität Bern
Institut für Germanistik
Länggassstrasse 49
3012 Bern

1993-1998 Studium der Germanistik und der polnischen Philologie in Debrecen (H), Heidelberg und Warschau

1998 Staatsexamen LA Deutsch (Debrecen)

1998-2002 Promotionsstudium im Graduiertenkolleg "Theoretische und angewandte Linguistik" an der Universität Debrecen sowie im DFG-Graduiertenkolleg "Dynamik von Substandardvarietäten" in Heidelberg (Betreuung: Prof. Dr. Klaus J. Mattheier, PD Dr. Anna Molnár)

2002 Promotion an der Universität Debrecen (Titel: Sozialpsychologie des Sprachverhaltens. Der deutsch-ungarische Sprachkonflikt in der Habsburgermonarchie. Tübingen: Niemeyer, 2005)

2002-2009 Assistent, ab 2004 Oberassistent am Institut für Germanistik der Universität Debrecen

2006-2008 Humboldt-Stipendium (Universität Augsburg)

2009-2011 Oberassistent am Germanistischen Institut der Universität Pécs

2011-2012 Vertretung einer Professur für Sprachwissenschaft/Niederdeutsch am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2012 Habilitation (Habilitationsschrift: Sprachvariation und Sprachwandel. Grundlagen und Fallstudien)

Oktober 2012-November 2013 Vertretung des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Augsburg

2013-2018 Inhaber des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Augsburg

Seit August 2018 ordentliche Professur für Deutsche Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Soziolinguistik am Institut für Germanistik der Universität Bern

  • Dialektzensus von Bayerisch-Schwaben
    Prof. Dr. P. Maitz   Prof. Dr. W. König    
  • Unserdeutsch
    Prof. Dr. P. Maitz   Prof. Dr. W. König    
  • Varieties of German Worldwide: An International Handbook
    Prof. Dr. P. Maitz   
  • Sprache und Diskriminierung
    Prof. Dr. P. Maitz   Prof. Dr. W. König    

 

I. BÜCHER

Boas, Hans C. – Deumert, Ana – Louden, Mark L. – Maitz, Péter (eds.) (in prep.): Varieties of German Worldwide. Oxford: Oxford University Press.

Maitz, Péter – Wildfeuer, Alfred – Eller-Wildfeuer, Nicole (Hrsg.) (i. V.): Sprachkontaktforschung – explanativ. Stuttgart: Steiner (ZDL Beihefte).

Maitz, Péter – Sándor, Klára (i. V.): Soziolinguistik. Heidelberg: Winter.

Maitz, Péter – Volker, Craig A. (eds.) (2017): Language Contact in the German Colonies: Papua New Guinea and beyond (= Special issue of Language and Linguistics in Melanesia. Journal of the Linguistic Society of Papua New Guinea). (Link)

Maitz, Péter (Hrsg.) (2012): Historische Sprachwissenschaft. Erkenntnisinteressen, Grundlagenprobleme, Desiderate. Berlin & Boston: de Gruyter (Studia Linguistica Germanica; 110).

Elspaß, Stephan – Maitz, Péter (Hrsg.) (2011): Sprache und Diskriminierung.Seelze: Friedrich Verlag (= Der Deutschunterricht 63.6).

Maitz, Péter (2005): Sozialpsychologie des Sprachverhaltens. Der deutsch-ungarische Sprachkonflikt in der Habsburgermonarchie. Tübingen: Niemeyer (Reihe Germanistische Linguistik; 256). X+228 S. Maitz-Dissertation.pdf (PDF, 14.8 MB)

Csatár, Péter – Maitz, Péter – Tronka, Krisztián (szerk.) (2001): A nyelvtantól a szövegtanig. Tanulmányok Kocsány Piroska tiszteletére. Debrecen: Kossuth Egyetemi Kiadó. 336 S.

 

II. AUFSÄTZE

Maitz, Péter – Lindenfelser, Siegwalt (i. V.): Wie kreol ist Unserdeutsch?

Maitz, Péter – Lindenfelser, Siegwalt – Volker, Craig A. (eingereicht): Unserdeutsch (Rabaul Creole German), Papua New Guinea. In: Boas, Hans C. – Deumert, Ana – Louden, Mark L. – Maitz, Péter (eds.) (in prep.): Varieties of German Worldwide. Oxford: Oxford University Press. Unserdeutsch-OUP.pdf (PDF, 921KB)

Maitz, Péter (i. E.): Deutsch als Minderheitensprache in Australien und Ozeanien. In: Herrgen, Joachim – Schmidt, Jürgen Erich (Hrsg.): Language and Space: An International Handbook of Linguistic Variation. Vol. 4: Areale Sprachvariation im Deutschen. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft; 30.4). Berlin & Boston: de Gruyter. Maitz-HSK-2018.pdf (PDF, 310KB)

Maitz, Péter – Lindenfelser, Siegwalt (2018): Gesprochenes Alltagsdeutsch im Bismarck-Archipel um 1900. Das Zeugnis regional markierter Superstrateinflüsse in Unserdeutsch. In: Lenz, Alexandra N. / Plewnia, Albrecht (Hg.): Variation – Normen – Identitäten. Berlin & Boston: de Gruyter, 305–337. (.pdf)

Lindenfelser, Siegwalt – Maitz, Péter (2017): The creoleness of Unserdeutsch (Rabaul Creole German): A typological perspective. In: Maitz, Péter – Volker, Craig A. (eds.): Language Contact in the German Colonies: Papua New Guinea and beyond (= Special issue of Language and Linguistics in Melanesia. Journal of the Linguistic Society of Papua New Guinea), 91–142. Lindenfelser_Maitz_2017.pdf (PDF, 1004KB)

Götze, Angelika – Lindenfelser, Siegwalt – Lipfert, Salome – Neumeier, Katharina – König, Werner – Maitz, Péter (2017): Documenting Unserdeutsch (Rabaul Creole German): A workshop report. In: Maitz, Péter – Volker, Craig A. (eds.): Language Contact in the German Colonies: Papua New Guinea and beyond (= Special issue of Language and Linguistics in Melanesia. Journal of the Linguistic Society of Papua New Guinea), 65–90. Goetze_et_al_2017.pdf (PDF, 1.3 MB)

Maitz, Péter – Volker, Craig A. (2017): Language contact in the German colonies: Introduction. In: Maitz, Péter – Volker, Craig A. (eds.): Language Contact in the German Colonies: Papua New Guinea and beyond (= Special issue of Language and Linguistics in Melanesia. Journal of the Linguistic Society of Papua New Guinea), 1–8. Maitz_Volker_2017_Introduction.pdf (PDF, 538KB)

Maitz, Péter (2017): Dekreolisierung und Variation in Unserdeutsch. In: Christen, Helen – Gilles, Peter – Purschke, Christoph (Hrsg.): Räume – Grenzen – Übergänge. Akten des 5. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). Stuttgart: Steiner (ZDL Beihefte), 225–252. cikkm-_Dekreolisierung-und-Variation-in-Unserdeutsch_.pdf (PDF, 11.5 MB)
 
Maitz, Péter – Volker, Craig A. (2017): Documenting Unserdeutsch: Reversing colonial amnesia. In: Journal of Pidgin and Creole Languages 32.2 (Amsterdam & Philadelphia), 365–397. Maitz_Volker_2017_Introduction.pdf (PDF, 538KB)

Maitz, Péter (2016): Unserdeutsch. Eine vergessene koloniale Varietät des Deutschen im melanesischen Pazifik. In: Lenz, Alexandra N. (Hrsg.): German Abroad – Perspektiven der Variationslinguistik, Sprachkontakt- und Mehrsprachigkeitsforschung. Göttingen: V & R unipress (Wiener Arbeiten zur Linguistik; 4), 211–240. cikk-_Unserdeutsch_-Eine-vergessene-koloniale-Varietaet_.pdf (PDF, 10.1 MB)

Maitz, Péter – König, Werner – Volker, Craig A. (2016): Unserdeutsch (Rabaul Creole German): Dokumentation einer stark gefährdeten Kreolsprache in Papua-Neuguinea. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 44.1 (Berlin & Boston), 93–96. zgl-2016-0004.pdf (PDF, 319KB)

Maitz, Péter (2015): Sprachvariation, sprachliche Ideologien und Schule. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (Stuttgart) 82.2, 206–227. cikkm-_Sprachvariation_-sprachliche-Ideologien-und-Schule_.pdf (PDF, 9.2 MB)

Maitz, Péter – Foldenauer, Monika (2015): Sprachliche Ideologien im Schulbuch. In: Kiesendahl, Jana – Ott, Christine (Hrsg.): Linguistik und Schulbuchforschung. Gegenstände – Methoden – Perspektiven. Göttingen: V&R unipress (Eckert; 137), 217–234. 2015_Maitz_Foldenauer.pdf (PDF, 3.6 MB)

Maitz, Péter (2014): Kann – soll – darf die Linguistik der Öffentlichkeit geben, was die Öffent­lichkeit will? In: Niehr, Thomas (Hrsg.): Sprachwissenschaft und Sprachkritik. Perspektiven ihrer Vermittlung. Bremen: Hempen, 9–26. Maitz_final_2014.pdf (PDF, 580KB)

Maitz, Péter (2014): Sprachwandel und sprachliche Komplexität. In: Ágel, Vilmos – Gardt, Andreas (Hrsg.): Paradigmen der aktuellen Sprachgeschichtsforschung (Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte; 5). Berlin & Boston: de Gruyter, 94–108. Sprachwandel_Maitz2014.pdf (PDF, 395KB)

Maitz, Péter – Németh, Attila (2014): Language contact and morphosyntactic complexity: Evidence from German. In: Journal of Germanic Linguistics(Cambridge) 26.1, 1–29. cikk_nemeth.pdf (PDF, 409KB)

Maitz, Péter – Németh, Attila (2013): Nyelvtörténet és nyelvi komplexitás. Pidzsinizációs folyamatok a nyelvi változásban. In: Magyar Nyelv (Budapest) 109.4, 420–435. maitz-nemeth13-4.pdf (PDF, 330KB)

Maitz, Péter – Elspaß, Stephan (2013): Zur Ideologie des ’Gesprochenen Standarddeutsch’ In: Klein, Wolf Peter – Hagemann, Jörg – Staffeldt, Sven (Hrsg.): Pragmatischer Standard. Tübingen: Stauffenburg, 35–48. cikk41m-_Gesprochenes-Standarddeutsch_-1.pdf (PDF, 165KB)

Elspaß, Stephan – Maitz, Péter (2012): New Language Norm Authorities in Germany: Ideological Roots and Social Consequences. In: Busse, Ulrich – Schneider, Ralf – Schröder, Anne (eds.): Codification, Canons, and Curricula: Prescription and Description in Language and Literature. Bielefeld: Aisthesis (Bielefeld English and American Studies; 4) , 171–184. cikk38m-_New-language-norm-authorities_.pdf (PDF, 157KB)

Maitz, Péter – Elspaß, Stephan (2012): Pluralismus oder Assimilation? Zum Umgang mit Norm und arealer Sprachvariation in Deutschland und anderswo. In: Günthner, Susanne – Imo, Wolfgang – Meer, Dorothee – Schneider, Jan Georg (Hrsg.): Kommunikation und Öffentlichkeit. Sprachwissenschaftliche Potenziale zwischen Empirie und Norm. Berlin & Boston: de Gruyter (Reihe Germanistische Linguistik; 296), 43–60. cikk36m-_Pluralismus-oder-Assimilation_.pdf (PDF, 175KB)

Maitz, Péter (2012): Wohin steuert die Historische Sprachwissenschaft? Erkenntniswege und Profile einer scientific community im Wandel. In: Maitz, Péter (Hrsg.): Historische Sprachwissenschaft. Erkenntnisinteressen, Grundlagenprobleme, Desiderate. Berlin & Boston: de Gruyter (Studia Linguistica Germanica; 110), 1–27. cikk33m-_Wohin-steuert-die-Historische-Sprachwissenschaft_.pdf (PDF, 206KB)

Maitz, Péter – Elspaß, Stephan (2011): „Dialektfreies Sprechen – leicht gemacht!“ Sprachliche Diskriminierung von deutschen Muttersprachlern in Deutschland. In: Elspaß, Stephan – Maitz, Péter (Hrsg.): Sprache und Diskriminierung. Seelze: Friedrich Verlag (= Der Deutschunterricht 63.6), 7–17. cikk40m-_DU-Beitrag_.pdf (PDF, 3.0 MB)

Elspaß, Stephan – Maitz, Péter (2011): Sprache und Diskriminierung. Einführung in das Themenheft. In: Elspaß, Stephan – Maitz, Péter (Hrsg.): Sprache und Diskriminierung. Seelze: Friedrich Verlag (= Der Deutschunterricht 63.6), 2–6. cikk39m-_DU-Einleitung_.pdf (PDF, 2.2 MB)

Maitz, Péter – Elspaß, Stephan (2011): Zur sozialen und sprachpolitischen Verantwortung der Variationslinguistik. In: Glaser, Elvira – Schmidt, Jürgen Erich – Frey, Natascha (Hrsg.): Dynamik des Dialekts – Wandel und Variation. Akten des 3. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). Stuttgart: Steiner (ZDL Beihefte; 144), 221–240. Maitz_Elspass_2011.pdf (PDF, 12.0 MB)

Maitz, Péter (2011): On Explaining Language Shift: Sociology or Social Psychology of Language? In: Multilingua (Berlin & New York) 30.2, 147–175. cikk19m-_On-explaining-language-shift_.pdf (PDF, 169KB)

Maitz, Péter (2010): Sprachpflege als Mythenwerkstatt und Diskriminierungspraktik. In: Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur (Bremen) 6.1, 1–19. cikk34m-_Sprachpflege-als-Mythenwerkstatt_.pdf (PDF, 398KB)

Maitz, Péter (2010): Sprachvariation zwischen Alltagswahrnehmung und linguistischer Bewertung. Sprachtheoretische und wissenschaftsmethodologische Überlegungen zur Erforschung sprachlicher Variation. In: Gilles, Peter – Scharloth, Joachim – Ziegler, Evelyn (Hrsg.): Variatio delectat. Empirische Evidenzen und theoretische Passungen sprachlicher Variation. Festschrift für Klaus J. Mattheier zum 65. Geburtstag.Frankfurt am Main & Berlin & Bern & Bruxelles & New York & Oxford & Wien: Peter Lang (VarioLingua. Nonstandard – Standard – Substandard; 37), 59–80. cikk20m-_Sprachvariation-zwischen-Alltagswahrnehmung.pdf (PDF, 169KB)

Maitz, Péter – Tronka, Krisztián (2009): brauchen – Phonologische Aspekte der Auxiliarisierung. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (Stuttgart) 76.2, 189–202. Maitz_Tronka_2009.pdf (PDF, 6.6 MB)

Maitz, Péter (2009): Névmagyarosítás és névideológia a dualizmus kori Magyarországon. In: Farkas, Tamás – Kozma, István (szerk.): A családnév-változtatások történetei időben, térben, társadalomban. Budapest: Gondolat & Magyar Nyelvtudományi Társaság, 77–93.

Farkas, Tamás – Maitz, Péter (2009): Nyelvi nacionalizmus és német családnevek a 19. századi Magyarországon. A névmagyarosítások nyelvi-ideológiai hátteréről. In: Századok (Budapest) 143.3, 565–592.

Maitz, Péter – Elspaß, Stephan (2009): Sprache, Sprachwissenschaft und soziale Verantwortung – wi(e)der Sick. In: Informationen Deutsch als Fremdsprache (München) 36.1, 53–75. cikk25m-_Antwort-auf-Roggausch_.pdf (PDF, 297KB)

Maitz, Péter – Sándor, Klára (2009): Changes in the Linguistic Marketplace: The Case of German in Hungary. In: Carl, Jenny – Stevenson, Patrick (eds.): Language, Discourse and Identity in Central Europe. The German Language in a Multilingual Space. Basingstoke & New York: Palgrave Macmillan, 149–164. cikk21m-_Southampton_.pdf (PDF, 131KB)

Maitz, Péter (2008): “A szent ügy.” A dualizmus kori névmagyarosítási propaganda nyelvészeti elemzése. In: Névtani Értesítő (Budapest) 30, 7–33. ne3003mp.pdf (PDF, 231KB)

Maitz, Péter (2008): Der Familienname als Ausschluss- und Machtinstrument. Eine kritisch-diskursanalytische Fallstudie. In: Eller, Nicole – Hackl, Stefan – L’upták, Marek (Hrsg.): Namen und ihr Konfliktpotential im europäischen Kontext. Regensburger Symposium, 11. bis 13. April 2007. Regensburg: edition vulpes (Regensburger Studien zur Namenforschung; 4), 187–217. cikk23m-_Der-Familienname-als-Ausschluss--und-Machtinstrument_.pdf (PDF, 274KB)

Maitz, Péter (2008): Linguistic Nationalism in Nineteenth-Century Hungary: Reconstructing a Linguistic Ideology. In: Journal of Historical Pragmatics(Amsterdam & Philadelphia) 9.1, 20–47. cikk15m-_Linguistic-Nationalism.pdf (PDF, 224KB)

Maitz, Péter – Farkas, Tamás (2008): Der Familienname als Nationalsymbol. Über den Untergang deutscher Familiennamen im Ungarn des 19. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik (Berlin & New York) 36.2, 163–196. cikk17m-_Der-Familienname-als-Nationalsymbol_.pdf (PDF, 345KB)

Maitz, Péter (2008): A szociolingvisztikai nyelvcserekutatások lehetőségeiről és korlátairól. In: Magyar Nyelv (Budapest) 104.2, 154–173. maitz.pdf (PDF, 253KB)

Maitz, Péter – Elspaß, Stephan (2007): Warum der „Zwiebelfisch“ nicht in den Deutschunterricht gehört. In: Informationen Deutsch als Fremdsprache(München) 34.5, 515–526. cikk22m__Sick__12.pdf (PDF, 146KB)

Maitz, Péter (2007): The Death of Standard German in 19th-Century Budapest: A Case Study on the Role of Linguistic Ideologies in Language Shift. In: Elspaß, Stephan – Langer, Nils – Scharloth, Joachim – Vandenbussche, Wim (eds.): Germanic Language Histories ’from Below’ (1700-2000). Berlin & New York: de Gruyter (Studia Linguistica Germanica; 86), 405–421.

Maitz, Péter (2006): A nyelvi nacionalizmus a dualizmus kori Magyarországon. Egy nyelvi ideológia elemei. In: Magyar Nyelv (Budapest) 102.3, 307–322. maitz-2.pdf (PDF, 197KB)

Maitz, Péter – Molnár, Anna (2004): Zur Rolle sprachlicher Ideologien beim Sprachwechsel. Am Beispiel der deutschen Sprachgemeinschaft Ungarns im sprachnationalistischen 19. Jahrhundert. In: Czicza, Dániel – Hegedűs, Ildikó – Kappel, Péter – Németh, Attila (Hrsg.): Wertigkeiten, Geschichten und Kontraste. Festschrift für Péter Bassola zum 60. Geburtstag. Szeged: Grimm, 293–310.

Maitz, Péter – Molnár, Anna (2004): Über Möglichkeiten und Grenzen einer historischen Text(sorten)linguistik. Grundlagenprobleme, Aufgaben, Ziele. In: Sprachwissenschaft (Heidelberg) 29.4, 433–459.

Maitz, Péter (2004): Warum-Fragen und Interdisziplinarität in der Dialektsoziologie. Eine kritische Bestandsaufnahme am Beispiel von Erklärungen zum Rückgang des Dialekts. In: Christen, Helen (Hrsg.): Dialekt, Regiolekt und Standardsprache im sozialen und zeitlichen Raum. Beiträge zum 1. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen, Marburg/Lahn, 5.-8. März 2003. Wien: Edition Praesens, 21–47.

Maitz, Péter (2004): Zwischen Spracherhalt und Sprachwechsel. Die sozialhistorischen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts und ihre Folgen für das Sprachverhalten der deutschen Sprachgemeinschaft Ungarns. In: Gaisbauer, Stefan – Scheuringer, Hermann (Hrsg.): Linzerschnitten. Beiträge zur 8. Bayerisch-österreichischen Dialektologentagung, zugleich 3. Arbeitstagung zu Sprache und Dialekt in Oberösterreich, in Linz, September 2001. Linz: Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich (Schriften zur Literatur und Sprache in Oberösterreich; 8), 469–489.

Maitz, Péter (2003): Einstellungsforschung in der Soziolinguistik. Fragestellungen, Methoden, Ergebnisse. In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik (Münster) 13.2, 195–204.

Maitz, Péter (2003): Die Geschichte des Deutschen in Ungarn. Überlegungen zu Stand und Desideraten der Forschung. In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik (Münster) 13.1, 51–77.

Maitz, Péter (2002): Egy rejtélyes kapcsolat nyomában – a nyelvész szemével. Gondolatok Széchenyi magyar nyelvtudásáról Kéri Edit könyve kapcsán. In: Könyv és Könyvtár (Debrecen) 24, 219–227.

Maitz, Péter – Molnár, Anna (2001): Nyelvtörténetírás és történeti szövegnyelvészet. A szöveg helye és a szövegkutatás feladatai a történeti nyelvészetben. In: Csatár, Péter – Maitz, Péter – Tronka, Krisztián (szerk.): A nyelvtantól a szövegtanig. Tanulmányok Kocsány Piroska tiszteletére.Debrecen: Kossuth Egyetemi Kiadó, 322–336.

Maitz, Péter (2001): Jüngste Vergangenheit im Fokus sprachhistorischer Forschung – 19. und 20. Jahrhundert. In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik (Münster) 11.2, 239–256.

Maitz, Péter (2000): A nyelvtörténetírás elvi kívánalmairól a német nyelv magyarországi története kapcsán. In: Magyar Nyelvőr (Budapest) 124.4, 501–513. (http://nyelvor.c3.hu/period/1244/124412.htm)

Maitz, Péter (2000): Von der Ansiedlung zur Assimilation. Ein ungarndeutsches Sprachinselschicksal. In: Pohl, Heinz Dieter (Hrsg.): Sprache und Name in Mitteleuropa. Beiträge zu Namenkunde, Dialektologie und Sprach-inselforschung. Festschrift für Maria Hornung. Wien: Praesens (Beihefte zur Österreichischen Namenforschung; 1), 47–61.

Maitz, Péter (1998): Die Sprachinsel als Forschungsgegenstand. Ein geschichtlich-thematischer Überblick am Beispiel der ungarndeutschen Sprachinselforschung. In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik(Münster) 8.2, 205–219.

 

III. REZENSIONEN

Maitz, Péter (i. E.): „Ekkehard Felder: Einführung in die Varietätenlinguistik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2016. 176 S.“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (Stuttgart).

Maitz, Péter (2016): „Experience Counts. Frequency Effects in Language. Ed. by Heike Behrens and Stefan Pfänder. - Berlin [u. a.]: De Gruyter, 2016. VIII, 254 S.; Ill. (linguae & litterae; 54) ISBN 978-3-11-034342-7“ In: Germanistik(Berlin & Boston) 57.1-2, 42.

Maitz, Péter (2015): „Tallerman, Maggie - Gibson, Kathleen R. (Eds.): The Oxford handbook of language evolution. Oxford [u. a.]: Oxford Univ. Press, 2013. XXV, 763 S.; Ill. (Oxford handbooks in linguistics) ISBN 978-0-19-967916-4“ In: Germanistik (Berlin & Boston) 56.1-2, 56.

Maitz, Péter (2014): „Trudgill, Peter: Sociolinguistic Typology. Social Determinants of Linguistic Complexity. Oxford: Oxford University Press 2011, XXXVIII, 236 S.“ In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (Berlin & Boston) 136.3, 477–482.

Maitz, Péter (2013): „Kortmann, Bernd – Szmrecsanyi, Benedikt (Eds.): Linguistic Complexity. Second Language Acquisition, Indigenization, Contact. Berlin [u. a.]: De Gruyter 2012. VI, 264 S.; Ill. (linguae et litterae; 13).” In: Germanistik (Berlin & Boston) 54.1-2, 18.

Maitz, Péter (2012): „Kindt, Walther: Irrtümer und andere Defizite in der Linguistik. Wissenschaftslogische Probleme als Hindernis für Erkenntnis-fortschritte. Frankfurt am Main: Peter Lang 2010. VIII, 179 S.“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (Stuttgart) 79.1, 104–106.

Maitz, Péter (2011): „Helin, Irmeli (Ed.): Dialect for all Seasons. Cultural Diversity as Tool and Directive for Dialect Researchers and Translators. Münster: Nodus 2008, 230 S.” In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik(Münster) 21.2, 204–209.

Maitz Péter (2010): „Neubauer, Skadi: »Gewinkt oder gewunken – welche Variante ist richtig?« Tendenzen von Veränderungen im Sprachgebrauch aus Sicht der Sprachberatungsstelle der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Frankfurt am Main [u. a.]: Lang 2009. 215 S.; Ill. (Wittenberger Beiträge zur deutschen Sprache und Kultur; 6).“ In: Germanistik (Berlin & New York) 51.3-4, 571–572.

Maitz Péter (2010): „Böhm, Manuela: Sprachenwechsel. Akkulturation und Mehrsprachigkeit der Brandenburger Hugenotten vom 17. bis 19. Jahrhundert. Berlin [u. a.]: De Gruyter 2010. XV, 580 S.; Ill. (Studia Linguistica Germanica; 101).“ In: Germanistik (Berlin & New York) 51.1-2, 74–75.

Maitz, Péter (2009): „Eichinger, Ludwig M. - Plewnia, Albrecht (Hrsg.): Das Deutsche und seine Nachbarn. Über Identitäten und Mehrsprachigkeit. Tübingen: Gunter Narr 2008. 184 S., mit CD-ROM (Studien zur Deutschen Sprache. 46).“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (Stuttgart) 76.2, 211–213.

Maitz, Péter (2008): „Law, Claudia: Sprachratgeber und Stillehren in Deutschland (1923-1967). Ein Vergleich der Sprach- und Stilauffassung in vier politischen Systemen. Berlin/New York: de Gruyter 2007. XV, 272 S. (Studia Linguistica Germanica. 84).“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik(Stuttgart) 75.1, 110–112.

Maitz, Péter (2008): „Kilian, Jörg: Historische Dialogforschung. Eine Einführung. Tübingen: Niemeyer 2005, XI, 176 S., 12 Abb. (Germanistische Arbeitshefte 41).“ In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (Tübingen) 130.3, 494–498.

Maitz, Péter (2006): „Riehl, Claudia Maria: Sprachkontaktforschung. Eine Einführung. Tübingen: Narr 2004. 205 S. (Narr Studienbücher).“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (Stuttgart) 73.2, 246–249.

Maitz, Péter (2006): „Lobenstein-Reichmann, Anja - Reichmann, Oskar (Hrsg.): Neue historische Grammatiken. Zum Stand der Grammatikschreibung historischer Sprachstufen des Deutschen und anderer Sprachen. Tübingen: Niemeyer 2003, XVI, 276 S. (Germanistische Linguistik 243).“ In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (Tübingen) 128.3, 496–500.

Maitz, Péter (2006): „Helmut Henne, Helmut - Sitta, Horst -  Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.): Germanistische Linguistik: Konturen eines Faches. Tübingen: Niemeyer 2003. (Germanistische Linguistik 240).“ In: Linguistische Berichte(Hamburg) 207, 347–350.

Maitz, Péter (2005): „Cherubin, Dieter [sic!] - Jakob, Karlheinz - Linke, Angelika (Hrsg.): Neue deutsche Sprachgeschichte. Mentalitäts-, kultur- und sozialgeschichtliche Zusammenhänge. Berlin/New York: de Gruyter 2002 (Studia Linguistica Germanica; 64), X, 415 S.” In: Zeitschrift für deutsche Philologie (Berlin) 124.3, 476–479.

Maitz, Péter (2003): „Deminger, Szilvia - Fögen, Thorsten - Scharloth, Joachim - Zwickl, Simone (Eds.): Einstellungsforschung in der Soziolinguistik und Nachbardisziplinen / Studies in Language Attitudes (Variolingua 10). Frankfurt a.M. [u.a.]: Peter Lang 2000. 208 S.“ In: Ammon, Ulrich – Mattheier, Klaus J. – Nelde, Peter H. (Hrsg.): sociolinguistica. Internationales Jahrbuch für Europäische Soziolinguistik; 17: Sprachstandards. Tübingen: Niemeyer, 192–196.

Maitz, Péter (2002): „Ferenc, A. Molnár: Két régi magyar ima az oltáriszentségről. A Laskai Sorok és párhuzamos szövege a Thewrewk-kódexben. (Nyelvtudományi Értekezések; 148.) Budapest: Akadémiai Kiadó 2000. 68 S.” In: Finnisch-ugrische Forschungen (Helsinki) 57, 441–442.

Maitz, Péter (1999): „Cherubim, Dieter -  Grosse, Siegfried -  Mattheier, Klaus J. (Hrsg.): Sprache und bürgerliche Nation. Beiträge zur deutschen und europäischen Sprachgeschichte des 19. Jahrhunderts. Berlin/New York: de Gruyter 1998. 456 S.“ In: Dietz, Gunther – Mádl, Antal (Hrsg.): Jahrbuch der ungarischen Germanistik 1998 (Bonn & Budapest), 291–294.

Maitz, Péter (1998): „Weingarten, Rüdiger (Hrsg.): Sprachwandel durch Computer. Opladen: Westdeutscher Verlag 1997. 240 S.“ In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik (Münster) 8.2, 245–249.

Maitz, Péter (1998): „Preyer, Gerhard - Ulkan, Maria -  Ulfig, Alexander (Hrsg.): Intention – Bedeutung – Kommunikation. Kognitive und handlungstheoretische Grundlagen der Sprachtheorie. Opladen: Westdeutscher Verlag 1997. 407 S.“ In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik(Münster) 8.1, 119–122.

 

IV. KLEINERE SCHRIFTEN (VARIA)

Maitz, Péter / König, Werner / Lindenfelser, Siegwalt / Götze, Angelika / Lipfert, Salome / Neumeier, Katharina (2017): „De knabe, de mädhen, de kokonuss“. In: forschung. Das Magazin der Deutschen Forschungsgemeinschaft 4/2017, 16–21. (.pdf)

Maitz, Péter (2008): Variatio delectat: Empirische Evidenzen und theoretische Passungen sprachlicher Variation. Internationale Tagung in Heidelberg, 11. bis 13. Oktober 2006. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik (Berlin & New York) 36.1, 136–139.

Maitz, Péter (2001): Magyarországi „svábok“ – magyarországi németek avagy A kőszegi és a kőszegfalvi németség történelmi viszonyáról. In: Kőszeg és Vidéke, 5. Okt. 2001, 6–7.

Maitz, Péter (2001): Laudatio. In: Csatár, Péter – Maitz, Péter – Tronka, Krisztián (szerk.): A nyelvtantól a szövegtanig. Tanulmányok Kocsány Piroska tiszteletére. Debrecen: Kossuth Egyetemi Kiadó, 3–4.

Maitz, Péter (2000) Nyelvszigetek keletkezéséről – Kőszegfalva példáján. In: Kőszeg és Vidéke, 23. Juni 2000, 4–5.

 

V. WÖRTERBUCHARTIKEL

15 Lemmata in: Dürscheid, Christa – Schierholz, Stefan J. (Hrsg.) (2013): Grammatik. Ein Lern- und Konsultationswörterbuch. Band 1: Formenlehre (Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 1.1). Berlin/ Boston: Mouton de Gruyter.

• Movierung

• Additive Partikel

• Restriktive Partikel

• Verbpartikel

• Fokuspartikel

• Negationspartikel

• Temporalpartikel

• Vergleichspartikel

• Präsens

• Aktuelles Präsens

• Episches Präsens

• Futurisches Präsens

• Generelles Präsens

• Historisches Präsens

• Szenisches Präsens

 

VI. ÜBERSETZUNG

Innsbrucker Osterspiel; Sterzinger Osterspiel; III. Erlauer Osterspiel; Alsfelder Passionsspiele; Frankfurter Passionsspiel. In: Fischer-Lichte, Erika (2001): A dráma története (= Geschichte des Dramas). Pécs: Jelenkor. [Übersetzung von Ausschnitten aus den Originaltexten ins Ungarische]

WISSENSCHAFTLICHE VORTRÄGE


Marburg, 13.-15. September 2018, „Regiolekt – der neue Dialekt?” – 6. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen: Kreolphonologie: Silbensprachliche Züge in Unserdeutsch (Rabaul Creole German).

Cairns (Australien), 11.-12. Juli 2018, Internationale Tagung “Language Contact and Emerging Languages”: Boarding school creoles and the mixed language debate.

Ascona, Monte Verità, 20.-23. Mai 2018, Internationale Tagung “Variationslinguistik trifft Kontaktlinguistik“: Sprachkontakt und Sprachvariation in den deutschen Südseekolonien.

Bozen/Bolzano, 6.-7. April 2018, 4. Internationaler Workshop „Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit“: Sprachentstehung im Internat: Schulische Kontaktsprachen als Herausforderung für die Sprachkontakttheorie.

Cairns (Australien), James Cook University, Language and Culture Research Centre, 9. März 2018: The adventure of linguistic fieldwork: Unserdeutsch, Papua New Guinea.

Erfurt, 8.-10. März 2018, Internationale Konferenz “German Abroad 3: Kontaktvarietäten des Deutschen im Ausland”: Zum TMA-System in Unserdeutsch (Rabaul Creole German).

Cairns (Australien), James Cook University, Language and Culture Research Centre, 21. Februar 2018: Unserdeutsch: A borderline creole (?)

Brisbane (Australien), 1.-3. Februar 2018, Internationale Konferenz “NWAV Asia Pacific 5: Language Contact and Variation”: Social forces in language evolution: The case of Unserdeutsch (Rabaul Creole German) in Papua New Guinea.

Paris, 17.-18. November 2017, Internationale Tagung „Linguistic correction/ correctness“: The making of bad language at school: Language ideologies and linguistic stigmatization in German textbooks.

Leipzig, Universität Leipzig, 9. November 2017: Unserdeutsch (Rabaul Creole German): Zur Kreoltypikalität einer deutschbasierten Kreolsprache.

Bremen, 2.-3. November 2017, Internationaler Workshop “Postcolonial Language Studies: Current Perspectives”: Never too late? Möglichkeiten und Perspektiven einer germanistischen Koloniallinguistik.

Brisbane (Australien), University of Queensland, 3. Oktober 2017: Unserdeutsch (Rabaul Creole German): The sociolinguistic and typological profile of a German-based creole in Papua New Guinea.

Cambridge, 4. Juli 2017, Internationale Konferenz “Language Endangerment: Language Contact and Language Change”: Language endangerment in a post-colonial setting: The case of Unserdeutsch (Rabaul Creole German).

Münster, 2.-4. Juni 2017, Interdisziplinäre Nachwuchstagung „Dynamik – Variation – System“: Unserdeutsch (Rabaul Creole German): Zur Beschreibung einer deutschbasierten Kreolsprache.

Bern, Universität Bern, 24. März 2017: Kreolvariation. Zum Kreol-Kontinuum in Unserdeutsch (Rabaul Creole German).

Vercelli (I), 1.-2. Dezember 2016, Internationale Tagung “Bilingualism and language contact in the ancient and modern world”: Language contact in the Pacific: The birth of Rabaul Creole German.

Regensburg, Universität Regensburg, Hungaricum – Ungarisches Institut, 14. November 2016: Glanz und Niedergang des Deutschen als Erstsprache in Ungarn.

Austin (Texas, USA), 2.-3. November 2016, Internationale Tagung “German Abroad 2”: Zum Post-Kreol-Kontinuum in Unserdeutsch.

Bozen/Bolzano (I), 27.-28. September 2016, 3. Internationaler Workshop „Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit: Ego-Dokumente”: Was geschah in Vunapope? Zur Problematik der Rekonstruierbarkeit historischer Sprachkontaktszenarien.

Budapest (H), 1.-2. September 2016, First International Conference on Sociolinguistics: Insights from Superdiversity, Complexity and Multimodality: Unserdeutsch (Rabaul Creole German): The Sociolinguistic and Typological Profile of a German-Based Creole in Papua New Guinea.

Bremen, Universität Bremen, 16. Juni 2016: Unserdeutsch – neueste Feldforschungsergebnisse.

Bochum, Ruhr-Universität Bochum, 7. Juni 2016: Deutsche Sprachgeschichte im Pazifik: Zur Entstehung einer deutschbasierten Kreolsprache in Deutsch-Neuguinea.

Augsburg, 3.-4. Juni 2016, Internationaler Workshop “Koloniale Varietäten des Deutschen”: Sprachdokumentation Unserdeutsch: Ein Werkstattbericht.

Augsburg, 3.-4. Juni 2016, Internationaler Workshop „Koloniale Varietäten des Deutschen”: The creoleness of Rabaul Creole German.

Genf (CH), Université de Genève, 28. April 2016: Unserdeutsch (Rabaul Creole German): Linguistische Grundzüge einer deutschbasierten Kreolsprache in Papua-Neuguinea.

Augsburg, 15.-16. April 2016, Internationale Tagung „Sprachkontaktforschung – explanativ”: Zur Erklärung unterschiedlicher Integrationsgrade von Lehnwörtern. Ein soziolinguistisches Experiment.

Mannheim, Institut für Deutsche Sprache, 24. November 2015, Workshop „Deutsche Sprachspuren im Pazifik: Dokumentation und linguistische Analyse”: Das Post-Kreol-Kontinuum in Unserdeutsch.

Austin (Texas, USA), University of Texas at Austin, 4. November 2015: Unserdeutsch (Rabaul Creole German): The Sociolinguistic and Typological Profile of a German-based Creole in Papua New Guinea.

Bonn, 24.-26. September 2015, „Historische Sprachkontaktforschung” – 7. Jahrestagung der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte: Sprachentstehung durch Sprachkontakt – Der Fall des Unserdeutsch (Rabaul Creole German) in Papua-Neuguinea.

Luxemburg, 10.-12. September 2015, „Räume – Grenzen – Übergänge” – 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen: Unserdeutsch (Rabaul Creole German) heute: Sprachsituation und Forschungsperspektiven.

Bremen, 27. Juni 2015, Internationales Kolloquium „Pidgins, Creoles and Development”: Unserdeutsch: Entstehung und Entwicklung einer deutschbasierten Kreolsprache.

München, Ludwig-Maximilians-Universität, 22. Mai 2015: Unserdeutsch: Soziolinguistische und sprachtypologische Grundzüge einer deutschbasierten Kreolsprache.

Augsburg, Holbein-Gymnasium, 12. Februar 2015: Sprachwandel oder Sprachverfall?

München, 3.-4. Februar 2015, Kita-Kongress „KaleidoPäd – Pädagogische Vielfalt in städtischen Kindertageseinrichtungen”: Dialekt im Kindergarten?

Heidelberg, Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 19.-20. Dezember 2014, Internationales Soziolinguistisches Kolloquium "Methoden für die  Vielfalt – Vielfalt der Methoden": Unserdeutsch (Rabaul Creole German): Fragen und Probleme bei der Dokumentation und Beschreibung einer deutschbasierten Kreolsprache.

Bozen/Bolzano (I), 12.-13. Dezember 2014, Internationaler Workshop „Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit 2: Verdeckte Mehrsprachigkeit“: Unsichtbare Sprachen: Der Fall des Unserdeutsch (Rabaul Creole German) in Papua-Neuguinea.

Madang, Papua-Neuguinea, 17.-19. September 2014, Annual Meeting of the Linguistic Society of Papua New Guinea: Documenting and Describing Rabaul Creole German: Problems and Perspectives.

Wien (A), 4.-5. Juli 2014, Internationale Tagung „German abroad”: Unserdeutsch: eine vergessene koloniale Varietät des Deutschen im Pazifik.

Irkutsk (RUS), Irkutsk State Linguistic University, 20. Mai 2014: Language Ideologies.

Salzburg (A), 10.-12. April 2014, Internationale Tagung „Ideology in Grammar”: Language ideologies and their impact on grammatical complexity – evidence from New High German.

Kassel, Universität Kassel, 28. Januar 2014: Was ist und wie misst man sprachliche Komplexität?

Heidelberg, 20.-21. Dezember 2013, Internationale Tagung „Das Multi- in der Soziolinguistik: Multilingualität, Multimedialität, Multimodalität”: Sprachkontakt und sprachliche Komplexität.

Prag (CZ), Linguistic Association of the Czech Republic, 3. Oktober 2013: Language contact and morphosyntactic complexity: Evidence from German.

Prag (CZ), Karls-Universität, 3. Oktober 2013: Sprachliche Ideologien.

Kassel, 26.-28. September 2013, „Paradigmen der aktuellen Sprachgeschichtsforschung.” 5. Jahrestagung der Gesellschaft für Germanistische Sprachgeschichte: Sprachwandel und sprachliche Komplexität.

Klagenfurt, Alpen-Adria-Universität, 2. Juli 2013: Kontaktinduzierte typologische Variation im Deutschen.

Berlin, Freie Universität Berlin, 18. Juni 2013: Über die sozialen Determinanten morphosyn­taktischer Komplexität.

Augsburg, Universität Augsburg, 22. April 2013: Sprachkontakt und morphosyntaktische Komplexität. Zur typologischen Vielfalt des Deutschen.

Bozen/Bolzano (I), 6.-8. Dezember 2012, Internationaler Workshop „Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit“: Versteckte Mehrsprachigkeit. Die Invisibilisierung des Deutschen im ungarischen Reichsteil der Habsburgermonarchie. 

Prag (CZ), 30. November – 1. Dezember 2012, Internationale Tagung „Sozialwissenschaft­liche Grundlagen der Methodologie der Standardvarietäten-Forschung“: Standard­probleme. Bemerkungen zum Problembegriff der Sprachmanagementtheorie.

Innsbruck (A), Leopold-Franzens-Universität, 22. November 2012:Sprachkontakt und sprachliche Komplexität. Über den Einfluss sozialer Faktoren auf die sprachtypologische Vielfalt des Deutschen.

Würzburg, Universität Würzburg, 18. Oktober 2012: StandardfragenZu den varietäten­linguistischen und sozialen Konsequenzen der Standardideologie.

Kiel, 13.-15. September 2012, 4. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen „Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder“: Varietäten des Deutschen zwischen Simplifizierung und Komplexifizierung.

Regensburg, Universität Regensburg, 3. Juli 2012: Sprachpflege: Sprachrettung oder Diskriminierungspraktik?

Walderbach am Regen, 8.-9. Juni 2012, Symposium „Dialekt und Religion”: Der Untergang der ungarndeutschen Dialekte und der Klerus.

Aachen, 1.-2. Juni 2012, Symposion „Einmal Elfenbeinturm und zurück – Das schwierige Verhältnis zwischen Sprachwissenschaft und Sprachkritik”: Sprachkritik: Kann – soll – darf die Linguistik der Öffentlichkeit geben, was die Öffentlichkeit will?

Münster, Westfälische Wilhelms-Universität, 25. April 2012: Vom Mythos der kulturlosen Grammatik.

Rothenberge, 7.-9. März 2012, Linguistisches Kolloquium „Sprachvariation – synchrone und diachrone Perspektiven”: Sprachkontakt und sprachliche Komplexität.

Würzburg, 29. Februar – 2. März 2012, Internationale Tagung „Pragmatischer Standard. Standardsyntax des Deutschen aus pragmatischer Perspektive”: Welcher Standard – und wozu?

Essen, Universität Duisburg-Essen, 6. Dezember 2011, Linguistisches Kolloquium: Sprachpflege als Stigmatisierungs- und Diskriminierungspraxis.

Wien (A), 28. September – 1. Oktober 2011, „Historische Pragmatik” – 3. Jahrestagung der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte: Deutsche Sprachgeschichte als Pidiginisierungsgeschichte? Zur Rolle des Sprachkontakts beim Sprachwandel.  

Windsor (GB), Cumberland Lodge, Windsor Great Park, 8.-10. Dezember 2010, Jahrestagung der DAAD-Lektor(inn)en und Sprachassistent(inn)en in Großbritannien und Irland: Zum Jahr der deutschen Sprache – wozu eine deutsche Standardsprache? (Inputreferat und Teilnahme an der Podiumsdiskussion)

Piliscsaba (H), Katholische Péter-Pázmány-Universität, 16.-17. November 2010, Wissenschaftliche Tagung „Nyelvelmélet és diakrónia“: Nyelvtörténet és nyelvi komplexitás. Pidginizációs folyamatok a nyelvi változásban.

Groningen (NL), 11.-12. November 2010, Internationale Tagung „Experimental Approaches to Perception and Production of Language Variation (ExAPP2010)”: /t/Deletion in German braucht: Auxiliarization Process or Phonetic Necessity?

München, Ludwig-Maximilians-Universität, 4. November 2010, Postdoktorandentreffen am Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung: /t/ Deletion in German braucht: Auxi­liari­zation Process or Phonetic Necessity?

Augsburg, Universität Augsburg, 16. Juni 2010, Interdisziplinäres Linguistisches Kolloquium: Deutsche Sprachgeschichte als Pidginisierungsgeschichte? Zur Rolle des Sprachkontakts beim Sprachwandel.

Mainz, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 15. Juni 2010: Die phonologische Motiviertheit morphologischen Wandels – am Beispiel der Auxiliarisierung von brauchen.

Münster, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 9.-11. Juni 2010, Internationale Tagung „Kommunikation und Öffentlichkeit. Sprachwissenschaftliche Potenziale zwischen Empirie und Norm“: (Un-)Kenntnis und (Un-)Bewusstheit von regionalen Standardnormen als soziolinguistisches Problem.

Debrecen (H), 17.-19. September 2009, Internationale Tagung/Humboldt-Kolleg „Wohin steuert die Historische Sprachwissenschaft?“: Einschlussbildung in der Wissenschaft: Die germanistische Mittelalterphilologie und ihr Verhältnis zur Historischen Sprachwissenschaft.

Zürich (CH), 7.-9. September 2009, 3. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen „Dynamik des Dialekts – Wandel und Variation“: „Niemand darf … wegen seiner Sprache … benachteiligt oder bevorzugt werden“ (Art. 3,3 GG). Zur sozialen und sprachpolitischen Verantwortung der Variationslinguistik.

České Budějovice/Budweis (CZ), 22.-23. Mai 2009, Kooperative sprachwissenschaftliche Konferenz der Südböhmischen Universität und der Universität Augsburg: brauchen – Phonologische Aspekte der Auxiliarisierung.

Regensburg, Universität Regensburg, 27. April 2009: Sprachwechsel. Forschungsmethodo­logische Variationen über ein Thema.

Pécs (H), 30.-31. Mai 2008, Internationale Tagung „Germanistische Nachbarschaften: Deutschsprachige regionale Kulturen Ostmitteleuropas“: Sprachliche Nachbarschaften und ihre möglichen Folgen: Der Sprachwechsel als soziolinguistisches Forschungsproblem.

Rom (I), Università degli Studi di Roma “La Sapienza”, 14.-16. Februar 2008, Internationale Tagung “Deutsche Sprachwissenschaft in Italien“: Paradigmen in der Historischen Sprachwissenschaft?

Budapest (H), 22.-24. November 2007, Interdisziplinäres Symposium “Névváltoztatás – társadalom – történelem. Családnév-változtatások – többszempontú megközelítésben”: „A szent ügy”: Meggyőzés, kirekesztés és befogadás diszkurzív stratégiái a dualizmus kori névmagyarosítási propagandában.

Southampton (GB), 6.-8. Juli 2007, Internationale Tagung “Language, Discourse and Identity in Central Europe”: Changes in the Status of German in Hungary.

Bruges (B), 2. Dezember 2006, Internationale Tagung „The Future of Historical Sociolinguistics“: Sozialpsychologie des Sprachwechsels. Eine Fallstudie über das deutschsprachige Bürgertum Ungarns im 19. Jahrhundert.

Heidelberg, 11.-13. Oktober 2006, Internationale Tagung „Variatio delectat: Empirische Evidenzen und theoretische Passungen sprachlicher Variation“: Sprachvariation zwischen Alltagswahrnehmung und linguistischer Bewertung.

Debrecen (H), 25. April 2006, Vortragsreihe des István-Hatvani-Wissenschaftskollegs der Universität Debrecen: A nyelvi nacionalizmus a 19. századi Magyarországon. Egy nyelvi ideológia elemei.

Augsburg, 12.-13. Januar 2006, Internationale Tagung „Probleme der Textlinguistik alltagssprachlicher und literarischer Texte“: Text(sorten)geschichte. Zu den Grundlagen einer historischen Textlinguistik alltagssprachlicher und literarischer Texte.

Augsburg, Universität Augsburg, 29. Juni 2005: Der Rückgang der Dialekte in Deutschland – und wie die Dialektsoziologie mit diesem Problem (nicht) fertig wird.

Bristol (GB), 6.-9. April 2005, Internationale Tagung “Language History from Below: Linguistic Variation in the Germanic Languages from 1700 to 2000”: Linguistic Ideologies and the Status of Varieties: The Affair of German with Linguistic Nationalism in Nineteenth-Century Hungary.  

Marburg, 5.-8. März 2003, 1. Internationaler Kongress für Dialektologie des Deutschen: Warum-Fragen und Interdisziplinarität in der Dialektsoziologie. Eine Fallstudie über den Rückgang des Dialekts.

Debrecen (H), 10. Dezember 2002, Vortragssitzung der Ungarischen Gesellschaft für Sprachwissenschaft: Nyelvi viselkedés nyelvi konfliktusban. A magyarországi német polgárság nyelvcseréje a dualista Monarchiában.

Linz (A), 19.-23. September 2001, 8. Bayerisch-österreichische Dialektologentagung: Die sozialhistorischen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts und ihr Einfluss auf das Sprachverhalten der deutschen Sprachgemeinschaft Ungarns.

Jyväskylä (FIN), 9. August 2001, Fünfter Internationaler Hungarologenkongress: “…németes szagot érzek rajta…” A német-magyar nyelvi konfliktus a dualizmus korában.

Heidelberg, 27.-28. Oktober 1999, „Soziolinguistentag” des DFG-Graduiertenkollegs «Dynamik von Substandardvarietäten» der Universitäten Heidelberg und Mannheim: Mentalitätsgeschichtliche Aspekte des deutsch-ungarischen Sprachkonflikts im Ungarn des 19. Jahrhunderts.