Institut für Germanistik

M.A. Lena Schmidtkunz

Assistentin Prof. Maitz

Telefon
+41 31 631 8313
E-Mail
lena.schmidtkunz@germ.unibe.ch
Postadresse
Universität Bern
Institut für Germanistik
Länggassstrasse 49
3012 Bern
Sprechstunde
Montag, 16–17 Uhr
Dienstag, 11–12 Uhr
sowie nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

Ausbildung

2016–2017: Zusatzqualifizierung als Daz-/DaF-Lehrkraft

2014–2016: Masterstudium Germanistische Linguistik (Hauptfach) und Neue und Neueste Geschichte (Nebenfach) – LMU München

2011–2014: Bachelorstudium Germanistik (Hauptfach), Theaterwissenschaft und Keltische Sprachen (Nebenfächer) – Universität Wien/Freie Universität Berlin

2010–2011: Bachelorstudium Klassische Archäologie – Universität Wien

2010: Matura am Gymnasium Rahlgasse (Wien/Österreich)

2008–2017: Diverse Tätigkeiten im Bereich Journalismus (Radio, Zeitung) und Verlagswesen (Lektorat)

 

Einschlägige berufliche Erfahrung

10/2017: Gastdozentur an der Partium University Oradea (Rumänien)

04/2017–07/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Augsburg

10/2016–12/2017: DaF-Lehrkraft beim DEB, München

2015: Tutorin am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik (Prof. Seiler), LMU München

Tempus, Aspekt und Modus im Unserdeutschen

Ziel des Promotionsvorhabens ist es, die „Kategorienarchitektonik“ des Verbs der deutschbasierten Kreolsprache Unserdeutsch detailliert zu beschreiben und die zentralen Kategorien Tempus, Aspekt und Modus ausführlich zu untersuchen. Die verbalen Kategorien in Unserdeutsch sind – wie in vielen anderen Sprachen – eng ineinander verflochten, sodass es kaum möglich ist, sie als isolierte Entitäten zu betrachten. Zunächst sollen die einzelnen Kategorien beschrieben und im Verhältnis zu den anderen Verbalkategorien interpretiert werden. In einem weiteren Schritt werden die so gewonnenen Daten einerseits im Kontext von Erkenntnissen der kreolistischen Universalienforschung und andererseits im Verhältnis zu den beteiligten Inputsprachen des Unserdeutschen untersucht. 

11. Juli 2018: „The effects of language contact on the aspect system of Unserdeutsch: A contrastive analysis“, Special workshop Language Contact and the Emergence of Hybrid Grammars, Language and Culture Research Center (LCRC), James Cook University, Cairns/Australien

 

9. März 2018: „,…heute ihr seid am zanken, morgen ihr seid am küssen’: Zum TMA-System in Unserdeutsch (Rabaul Creole German)“, German Abroad 3: Kontaktvarietäten des Deutschen im Ausland, Universität Erfurt. 

HS 18 Basismodule: Syntax und Semantik

HS 18 Basismodul: Empirische Methoden der Linguistik

 

SS 18 Grundkurse: Einführung in die Syntax des Deutschen (Universität Augsburg)

SS 18 Grundkurs: Einführung in die Sprachgeschichte des Deutschen (Universität Augsburg)

 

WS 17 Grundkurse: Einführung in die Syntax des Deutschen (Universität Augsburg)

WS 17  Grundkurs: Einführung in die Sprachgeschichte des Deutschen (Universität Augsburg)

WS 17 Blockseminar: Kontrastive Linguistik (Partium University Oradea, Rumänien)

 

SS 17 Grundkurs: Einführung in die Sprachgeschichte des Deutschen