Aktuell

HINWEIS VOM 28.09.2015

Berufung und Rufannahme von Jun. Prof. Dr. Nicolas Detering

Herr Jun. Prof. Dr. Nicolas Detering hat den Ruf an die Universität Bern angenommen und übernimmt ab dem 1. Februar 2019 an unserem Institut eine Assistenzprofessur mit Tenure Track für Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit komparatistischer Ausrichtung und mindestens einem Schwerpunkt im 16. bis 18. Jahrhundert.

HINWEIS VOM 19.09.2018

Tutorium: Wissenschaftliches Präsentieren in der Literaturwissenschaft

Tutor                                    Johannes Brunnschweiler

Zeit                                      Mittwoch 14–16

Blockkurs                             26.09.; 10.10.; 17.10.; 24.10.

Ort                                       Raum B 321 (Institut für Germanistik, 3. Stock)

Das vierteilige Tutorium mit Workshop-Charakter unterstützt Studierende bei der Weiterentwicklung ihrer Präsentationskompetenz. Obwohl eines der wichtigen Instrumente akademischer Tätigkeit, werden das Vortragen oder auch das Leiten von Lektionen oft nur per learning by doing angeeignet. Die Hochschuldidaktik bietet aber auch nützliche Methoden und Techniken an, die es ermöglichen, wissenschaftliche Standards einzuhalten und zugleich Vorträge bzw. Lektionen attraktiv zu gestalten. So können das eigene Potenzial wie auch dasjenige des Plenums optimal für einen kollektiven Lernprozess und Austausch aktiviert werden.

Bitte Laptop mitbringen!

HINWEIS VOM 05.09.2018

Bibliotheksführungen zum Studienbeginn

Die Führungen dauern 20-30 Minuten und beginnen jeweils im Katalogsaal im 4. Stock.

Führungen für Erstsemestrige im Kurs "Wissenschaftliches Schreiben"

  • Dienstag, 25. September 14:15 Uhr (Kurs Heindl)
  • Montag, 1. Oktober 08:45 Uhr (Kurs Tschannen)
  • Donnerstag, 4. Oktober 13:00 Uhr (Kurs Affolter)
  • Montag, 8. Oktober 13:00 Uhr (Kurs Boss)

Führungen für alle Interessierte / Nachholtermin:  

  • Dienstag, 9. Oktober 13:00 Uhr 

Die Anmeldeliste für diese Führung hängt beim Institutseingang (3. Stock)

HINWEIS VOM 21.08.2018

Umfang der schriftlichen Arbeiten

Ab dem HS 2018 werden Arbeiten, die den vorgegebenen Umfang um mehr als 20% über- oder unterschreiten, nicht mehr angenommen (ausschlaggebend ist die Zahl der Zeichen). Die alte Regelung mit Notenabzügen wird dadurch hinfällig.

Hinweis vom 05.07.2018

Anmerkungen zum Lehrangebot HS 2018

Das "Basismodul B Sprachwissenschaft, Teil 1" heißt ab dem HS 2018 nicht mehr "Pragmatik", sondern "Empirische Methoden der Sprachwissenschaft".

Ab dem Herbstsemester 2018 sind in allen Kursen außer Vorlesungen noch maximal 2 entschuldigte Absenzen erlaubt. Entschuldigt heißt, dass die Absenz in der Regel vorher mitgeteilt und begründet wird. 

Hinweis vom 20.06.2018

Ergänzungen zum Lehrangebot HS 2018

VK/AK (LW II): 445001-HS2018-1-Vertiefungskurs/Aufbaukurs LW II: Thomas Manns „Buddenbrooks“ in den historischen Kontexten, (Prof. Yahya Elsaghe, Prof. Joachim Eibach) - Der Kurs wird vom Historischen Institut verwaltet. Fachzuordnung: Geschichte

Germanistikstudierende müssen sich über die 0 ECTS-Version zum Kurs anmelden. Anmeldefrist: 13.08. - 12.09. Abmeldefrist: 13.08. - 05.10. Die Leistungskontrollen werden wie gewohnt im Laufe des Semesters aufgeschaltet.

Hinweis vom 19.02.2018

Berufung und Rufannahme von Prof. Dr. Péter Maitz / Betreuung von Abschlussarbeiten der deutschen Sprachwissenschaft im HS 2018

Herr Prof. Dr. Péter Maitz hat den Ruf an die Universität Bern angenommen und übernimmt ab August 2018 an unserem Institut die ordentliche Professur für Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Soziolinguistik. Studierende, die im Herbstsemester eine Bachelor- oder Masterarbeit in deutscher Sprachwissenschaft schreiben wollen, können sich von ihm betreuen lassen. Nähere Auskunft erteilt die Studienberatung.

Hinweis vom 20.11.2017

Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten in deutscher Sprachwissenschaft im FS 2018

Wegen der Vakanzen in deutscher Sprachwissenschaft (Professuren in Systemlinguistik und Angewandte Sprachwissenschaft) wird im Frühjahrssemester 2018 folgende Möglichkeit zur Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten angeboten: Herr Prof. Dr. Ludwig Rübekeil wird einen Ergänzungskurs (Kolloquium) anbieten, der für alle Studierende, die in deutscher Sprachwissenschaft eine Abschlussarbeit schreiben wollen, obligatorisch ist. Die erste Sitzung findet am Donnerstag, 1. März 2018, 16–20 Uhr, statt. Die weiteren Termine werden gemeinsam vereinbart. Ausführlichere Angaben erfolgen im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Frühjahrssemesters 2018. Bei Rückfragen wird den Studierenden empfohlen, sich an die Studienberatung zu wenden.

Hinweis vom 28.04.2014

Die Leselisteprüfungen werden abgeschafft und ab dem HS 2014 nicht mehr durchgeführt.